So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 21704
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

bei mir wurde vor 3 Jahren die Diagnose Mamma-Ca. gestellt

Kundenfrage

bei mir wurde vor 3 Jahren die Diagnose Mamma-Ca. gestellt;

seitdem nehme ich Tamoxifen 20 (Ich bin jetzt 51,5 Jahre alt und postmenopausal). Meine Gynäkologin meint nun, umzuswitchen auf einen Aromatasehemmer. Bin grundsätzlich dazu bereit, da somit die Rezidivrate signifikant gesenkt werden kann. Habe mich bezüglich der in Frage kommenden Medikamente Exemestan und Anastrozol belesen, insbesondere auch in Bezug auf eine mögliche Osteoporose im Verlauf. Ich habe auch gelesen, dass Exemestan weniger Knochenschmerzen verursachen soll als Anastrozol....

Macht es Sinn, das Orignalpräparat zu kaufen und kein Generikum einzunehmen, da hierbei mehr Nebenwirkungen auftreten können bzw. sich diese verstärken können? Welches Medikament würden Sie präferieren?

Für eine kurze Rückmeldung wäre ich dankbar. Mit freundlichen Grüßen *****

Gepostet: vor 29 Tagen.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 29 Tagen.

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen,Ihnen zu helfen.

Bezogen auf meine Erfahrungen würde ich Ihnen in diesem Fall zur Anwendung von Exemestan raten, dabei ist kaum mit Nebenwirkungen zu rechnen.

Bezüglich der Osteoporose kann dann zur Sicherheit eine Messung der Knochendichte erfolgen.

Alles Gute für Sie.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Würden Sie mir zum Originalpräparat Aromasin raten, um ggf. weniger Nebenwirkungen zu erleiden?
Exemestan ist ein Steroid, Anastrozol ein nichtsteroidealer Aromatasehemmer? Was macht den Unterschied?
Herzlichen Dank für Ihre Antwort.
Mit freundlichen Grüßen
Heike
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 28 Tagen.

Ich würde zum Originalpräparat raten. Sowohl Exemestan als auch Anastrozol bewirken die Senkung des Östrogenspiegels und wären somit beide anwendbar, mit Exemestan mache ich aber bezüglich der Nebenwirkungen bessere Erfahrungen.

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Herzlichen Dank.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 28 Tagen.

Sehr gern geschehen. Bitte denken Sie an eine freundliche Bewertung (3-5 Sterne) ;-)