So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ulrike Winkler.
Ulrike Winkler
Ulrike Winkler, Ärztin
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 204
Erfahrung:  Gynäkologie und Geburtshilfe
66844877
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Ulrike Winkler ist jetzt online.

Ich habe ab dem 25.04.18 chlormadinon 2mg ( 4 tage

Kundenfrage

Ich habe ab dem 25.04.18 chlormadinon 2mg ( 4 tage 2x1 danach 10 tage 1x1 );

am 06.05.18 habe ich bereits angefangen zu bluten bis zum 20.05.18! Seit dem 25.05.18 blute ich schon wieder und seit dem 28.05.18 nehme ich mpa gyn 5mg 3x1 am tag. Gestern war die Blutung fast komplett weg und heute blute ich wieder! Ist das normal? Bei dem chlormadinon hatte ich ab dem 2 tag keine Blutungen mehr!

Gepostet: vor 24 Tagen.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Ulrike Winkler hat geantwortet vor 24 Tagen.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, ich werde versuchen Ihnen zu helfen. Ich muss eine Nachfrage stellen: warum haben Sie das Chlormadinon am 25.4. verordnet bekommen? Bestanden da schon Dauerblutungen?

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung Ihrerseits sehr freuen. Viele Grüße- Ulrike Winkler

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort.
Das Chlormadinon habe ich bekommen weil ich davor nach meiner Periode nicht wirklich aufgehört habe zu bluten. Ich habe seit der Entbindung meiner Tochter vor 12 Jahren eine unregelmäßige Periode, entweder habe ich dauerblutungen oder ich habe 2-3 Monate keine Blutungen.
Experte:  Ulrike Winkler hat geantwortet vor 24 Tagen.

So verstehe ich die Situation besser. Nachdem die Blutungen bereits seit langem unregelmäßig sind und sehr stark sind, sollte man eine Dank richtige Lösung für diese Problematik suchen. Die Gabe von Hormonen kann die Blutung immer nur kurzfristig stoppen, nicht das Problem an sich lösen. Heute Dauerblutungen kann man heutzutage oft sehr gute Erfolge mit der Hormonspirale erreichen. Meist sind die Frauen noch kürzester Zeit völlig blutungsfrei. Dies wäre eine gute Option, wenn Sie keinen Kinderwunsch mehr haben. Ich würde das verordnete Medikament noch einige Tage weiter nehmen. Und sollten Sie noch mal das Gespräch mit Ihrem Frauenarzt suchen und überlegen, ob es nicht bessere Lösungen für sie gibt, um das Problem in den Griff zu bekommen. Dauerhaft die Medikamente einzunehmen kann nicht gut sein. Zudem bringt ist, wie Sie sehen keine zufrieden stellende Lösung. Bei immer wieder auftretenden starken Blutungen und Dauerblutungen sollte man gegebenenfalls auch eine Ausschabung und Spiegelung der Gebärmutter ins Auge fassen, um zum Beispiel Polypen als Ursache auszuschließen.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Kann eine Entfernung der Gebärmutter auch ein zufriedenstellendes Ergebnis liefern?
Experte:  Ulrike Winkler hat geantwortet vor 24 Tagen.

Damit ist das Problem natürlich sicher gelöst. Mit 30 Jahren wird es jedoch nicht so leicht sein, diesen Wunsch durchzusetzen. Viele Ärzte befürchten rechtlich Probleme wenn sie so früh die Gebärmutter entfernen.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Eine Spirale ist für mich keine Option, ich habe vor wenigen Jahre versucht mein Problem mit der Pille in den Griff zu bekommen und da wurde es nur noch schlimmer mit meinen Blutungen.
Mein Mann ist Zeugungsfähig und da wir beide Diabetiker sind, kommen weitere Kinder unsererseits nicht in frage. Ich hatte auch viele Probleme in der Schwangerschaft mit meiner Tochter ( unter anderem eine Gestose ). Dazu kommen diese Probleme mit de Periode. Wäre es dann trotzdem schwierig die Gebärmutter entfernen zu lassen?
Ich habe keine Kraft mehr, auf der Arbeit ist es für mich auch eine Qual. Ich arbeite in einer Lottoannahmestelle, jede Schicht ist nur einfach besetzt und durch diese Blutungen muss ich ständig den Laden zu machen um zur Toilette gehen zu können.
Experte:  Ulrike Winkler hat geantwortet vor 24 Tagen.

Ich denke, wenn Sie all die Probleme schildern undsvhrudrlicg einwilligen wird sich da eine Lösung finden. Ich wünsche Ihnen von Herzen alles Gute

Experte:  Ulrike Winkler hat geantwortet vor 22 Tagen.

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.