So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 21561
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Guten Tag, ich hatte die "selina mite" (Österreich) 5 Jahre

Kundenfrage

Guten Tag,
ich hatte die "selina mite" (Österreich) 5 Jahre lang und immer gut vertragen. Mittlerweile habe ich Zwischenblutungen bzw. leichtere Blutungen und fettige Haare und starken Haarausfall seit Monaten. Im Krankenhaus wurde alles Untersucht, Blutwerte und Schilddrüse in Ordnung. Ein Frauenarzt verschrieb mir die Pille Belara, jedoch habe ich bei der Pille viel über Wassereinlagerungen und Zunahme gelesen. Zur Sicherheit suchte ich einen anderen Frauenarzt auf, der mir die Maxim verschrieb, dort las ich dafür viel über vermehrten Haarausfall. Ich habe bereits 50% der Haare verloren und möchte durch die Pille nicht noch mehr verlieren und habe große Angst vor einer Zunahme, da ich erst abgenommen habe und unter Wassereinlagerungen und Cellulite leide. Welche Pille würden Sie mir empfehlen? Und macht eine anti-androgene Pille Sinn, wenn ich sogar leicht erniedrigte Testosteronwerte habe und keine Pickel oder sonstiges? Ich suche einen Gynäkologen des Vertrauens und habe bisher leider keinem vertraut.
Liebe Grüße,
Lorena Rainalter
Gepostet: vor 23 Tagen.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 23 Tagen.

Sehr geehrte Patientin,
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen,Ihnen zu helfen.

Leider ist die Reaktion auf jede Pille immer individuell etwas unterschiedlich, sodass man keine allgemein gültige Empfehlung geben kann. Ich würde hier eher zu einem Versuch mit Belara raten.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 22 Tagen.

Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen,

ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist es,

die Arbeit der Experten durch positive Bewertung (3-5 Sterne) zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war.

Vielen Dank.

MfG,

Dr. N. Scheufele