So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 21704
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, ich habe vor ca einer Woche gemerkt, dass ich etwas

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe vor ca einer Woche gemerkt, dass ich etwas geschwülstartiges im Scheideneingang habe, gestern Abend stellte ich fest, dass es dicker geworden, ist, relativ fest und knubbelig. Es muss regelrecht weggeschoben werden, um in dir Scheide zu gelangen. Der Geruch allgemein. ist auch nicht ganz normal bzw habe ich auch ein leichtes Brennen. Ende März war ich zum Kontrolltermin bei meiner Ärztin, bei dem noch alles in Ordnung war, außer, dass ich seit einer schweren Geburt vor 10 Monaten einen schwachen Beckenboden habe und unregelmäßige Blutungen, weshalb ich nun Agnucaston einnehmen soll.
Ich habe goße Angst, dass es etwas bösartiges sein könnte, konnte heute Nacht deswegen kaum ein Auge zu machen. Ich überlege daher auch zum frauenärztlichen Notdienst ins Krankenhaus zu fahren oder bis Montag zu warten. Wie beurteilen Sie die Situation? Herzlichen Dank.

Sehr geehrte Patientin,
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen,Ihnen zu helfen.

Bei einem schwachen Beckenboden könnte es sich um eine Senkung und somit um den Muttermund handeln. Bei einem auch möglichen Abszess wäre doch mit stärkeren Schmerzen zu rechnen. Den Termin am Montag können Sie ohne Bedenken abwarten, wenn es nicht zu zunehmenden Beschwerden kommt.

Alles Gute für Sie.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Guten Tag Herr Dr. Scheufele,vielen Dank für Ihre gestrige schnelle Hilfe.
Heute hat sich ein völlig anderer Sachverhalt ergeben, beim erneuten Abtasten habe ich festgestellt dass sich der feste Knubbel bewegt und verschieben lässt. Zum Vorschein kam dann ein Stück von einem Tampon. Ich hatte vor einer Woche meine Periode und seit der Geburt etwas Schwierigkeiten mit Tampons. Beim Entfernen war mir einer auseinander gerissen weil er zu trocken war. Ich dachte jedoch dass er vollständig ist und habe nicht gemerkt dass sich wohl ein Teil davon gelöst hatte.
Am Donnerstag ging es mir nicht gut, mir war übel, manchmal etwas schwindelig und hatte etwas Schüttelfrost. Am Freitag war dieser Zustand aber jedoch wieder vorbei und seitdem geht es mir wieder gut. Kann es trotzdem etwas damit zu tun haben und muss ich eine Vergiftung befürchten? Kann dadurch auch die Schleimhaut angeschwollen sein?Danke für Ihre erneute Antwort.

Sicher kann Schwellung noch damit in Zusammenhang stehen. Wenn Sie aber jetzt beschwerdefrei sind, gibt es keinen Grund zur Sorge.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Vielen Dank

Gern geschehen ;-)