So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 21294
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Nur eine Frage an Dr. Scheufele betreffend Lunge.

Diese Antwort wurde bewertet:

Nur eine Frage an Dr. Scheufele betreffend Lunge.

Bitte stellen Sie Ihre Frage.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Hallo. Ich habe jetzt mal überlegt. Sie wissen ja, dass ich diesen festen Schleim in den Bronchien habe, welchen ich manchmal abhusten kann (aber nicht zur Gänze) und eben so aussieht, wie am gestern gesendeten Bild. Und es vibriert und brummt im linken Brustkorb und in der Luftröhre beim Husten und festem Ausatmen, ich bin ziemlich schnell außer Atem usw.....
Im Jänner 2018 war ich ja beim Lungenfacharzt mit Röntgen und Funktionstest. Ich habe dort zwar nichts von meinen Beschwerden gesagt bzw. waren die zu dem Zeitpunkt noch nicht so stark, aber die Tests waren in Ordnung und die Beschwerden, die ich jetzt habe, können ja lt. Ihnen nicht von Lungenkrebs und oder COPD oder anderen schlimmen Erkrankungen kommen. Und auch kann in diesen 3 Monaten sowas nicht entstehen, dass es diese Symptome zeigen würde, wenn im Jänner 2018 alles okay war. In Folge dessen habe ich beschlossen, es einfach zu ignorieren. Und wenn es in ein paar Monaten nicht vergehen sollte, dann ist die Bronchitis einfach nicht ganz abgeheilt und oder die Regeneration der Lunge dauert einfach noch an. Jedenfalls kann es lt. Ihnen nichts Schlimmes sein und ich kann mich auf andere Sachen konzentrieren, weil das maximal eine bestehende Reizung ist, welche bei einem Rauchstopp irgendwann vergeht.
Eigentlich ist es nur eine Zusammenfassung und ich wollte nur fragen, ob das alles so stimmt? Deswegen habe ich auch die Frage nur so gering ausgepreist, weil ich nur eine ehrliche Antwort von Ihnen benötige. Vielen lieben Dank.

Hallo,

ich teile Ihre Beschreibung in jedem Punkt. Sie sollten den Verlauf ohne Rauchen weiter abwarten.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Dazu müsste ich das Rauchen komplett sein lassen. Und das werde ich. Danke für Ihre eindeutige Antwort. :-) Schönen Abend.

Richtig, das Rauchen sollten Sie unbedingt einstellen.

Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Hallo. Nur kurzer Zwischenstand. Habe Ihnen ein Foto vom aktuellen Auswurf gesendet. Es sieht jetzt eben so aus, aber es löst sich leichter. Willte nur fragen, ob das eh nicht bedenklich aussieht sondern normal ist? Das war's. Danke.

Ich gehe hier nach wie vor von einem harmlosen Befund aus.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Wenn Sie sagen, dass Sie von einem harmlosen Befund ausgehen, meinen Sie, dass es nach wie vor nichts Schlimmes sein kann. Richtig? Danke.

Ja, das habe ich Ihnen nun mehrmals versichert.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Hallo. Keine Sorge.....ich bin nicht nervös und glaube Ihnen. Habe Ihnen nur noch ein Bild vom heutigen öfteren Auswurf gesendet. Würde nur gerne wissen was diese Verfärbungen bzw. diese Stücke eigentlich sind. Dankeschön.

Es handelt sich dabei um harmlosen Schleim.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Und woher kommt die dunkelbraune Färbung?

Die Färbung ist durch Sekret bedingt, ebenfalls harmlos.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Okay. :) Ich habe das halt ziemlich oft am Tag. Aber ich muss auch sagen, dass es sich jetzt ziemlich leicht löst. Vielleicht ist das ja eh gut. :-) Morgen ist mein festgelegter Rauchstopptag. Diesmal schaffe ich es!!! Danke ***** ***** Fall.

Hören Sie konsequent auf zu rau*****, *****n löst sich das Problem.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ja eh.. ......ich rauche leider so wahnsinnig gerne. Aber es ist wohl Kopfsache. Ich schaffe das jetzt.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg.