So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 21738
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

ca. 6 Wochen nach Entbindung wurde mein

Diese Antwort wurde bewertet:

ca. 6 Wochen nach Entbindung wurde mein Blut getestet, ob alle Werte wieder im Normbereich sind;

Dabei wurde festgestellt, dass 4 Leberwerte leicht erhöht sind, welche in der Schwangerschaft immer in der Norm waren: GOT 47 (10-35), GPT 45 (10-35), Bilirubin gesamt 1,5 (0,1-1,4), AP 135 (35-105). Der GGT ist mit 14 im niedrigen Normbereich.

Mein Frauenarzt sagt, das würde noch mit der Geburt zusammenhängen und sich wieder einpendeln. Auch mein Cholesterin und das LDL sind noch minimal erhöht. Ich stille meine Tochter momentan noch voll, Medikamente nehme ich nur L-Thyroxin 75 und Jodit 100, wobei mein TSH momentan mit 0,1 recht niedrig ist (vor der Schwangerschaft hatte ich eine latente Unterfunktion, welche sich während der Schwangerschaft gelegt hatte, da hatte ich immer TSH 1,0).

Da ich etwas ängstlich bin, was meine Blutwerte betrifft, wollte ich Sie gerne um eine zweite Meinung und Ihre Einschätzung bitten, ob diese Werte besorgniserregend sind oder zu diesem Zeitpunkt noch mit Schwangerschaft bzw. Entbindung zusammenhängen können. Herzlichen Dank für Ihre Hilfe!

Hallo,

ich gehe bei diesen Werten auch nicht von einem Grund zur Sorge aus und würde zu erneuter Kontrolle in 3 Monaten raten. Dann sollten die Werte wieder im Normbereich liegen.

Alles Gute für Sie.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Hallo Herr Dr. Scheufele,herzlichen Dank für Ihre rasche Antwort. Dann werde ich mich in drei Monaten von meinem Hausarzt nochmals untersuchen lassen.Viele Grüße!

Sehr gern geschehen ;-)