So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 21715
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Guten Tag, hier meine Frage: Mir wurde bei einer Ausschabung

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, hier meine Frage: Mir wurde bei einer Ausschabung vor einer Woche ein "großer Corpuspolyp" entfernt. Am Anfang war alles problemlos, Blutung verschwand schnell, keine Schmerzen. Ab dem dritten Tag begannen wieder Blutungen und sie nehmen nicht ab, vielmehr habe ich den Eindruvk dass sie stärker werden -es kommt frisches Blut (aber nicht über der normalen Regelblutunggsstärke). Das Krankenhaus hat mich an den FA verwiesen, dort habe ich morgen einen Termin. Ich bin 52 und längst in den Wechseljahren. Im KH Bericht steht noch meine Schleimhaut wäre atroph. Was erwartet mich nun? Kann man die Blutung mit Medikamenten stoppen oder muss man am Ende noch eine AS machen? Was könnte die Ursache sein? Für Ihre Einschätzung wäre ich sehr dankbar, damit könnte ich mich besser auf den FA Termin vorbereiten.

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Es kommt hier ganz auf den Befund an, der von Ihrem Frauenarzt zu überprüfen ist. Dann kann durchaus die Möglichkeit bestehen, das Problem auf medikamentösem Wege zu lösen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für den weiteren Verlauf.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Danke für die Antwort, nun würde mich noch interessieren was ein möglicher Befund z.B sein KÖNNTE... Ich kann mir das gar nicht erklären....

Es könnte sich um eine Blutgerinnungsstörung handeln, dies wäre dann medikamentös zu beheben.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Letzte Nachfrage: Was KÖNNTE beispielsweise ein Befund sein der sich nicht medikamentös behandeln lassen würde?

Nur bei anhaltend hoch aufgebauter Schleimhaut könnte ein erneuter Eingriff notwendig werden, das ist aber in einem solchen Fall doch sehr unwahrscheinlich.

Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Vielen herzlichen Dank, Sie haben mir sehr geholfen!

Gern geschehen, alles Gute für Sie.