So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 22207
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Ich hatte am 19.01.2018 eine Ausschabung, nachdem das Herz

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich hatte am 19.01.2018 eine Ausschabung, nachdem das Herz meines Babys aufgehört hat zu schlagen. Das Baby selbst war leider nicht lebensfähig. Mittlerweile würde ich sagen dass ich mit dem Verlust gut zurecht komme.
Mein Anliegen: ich habe seitdem keine Regelblutung mehr gehabt und mache mir natürlich langsam Sorgen. Es sind jetzt fast 8 Wochen, laut meinem FA sind bis zu 8 Wochen normal. Ich habe auch für mich typische PMS-Anzeichen. Starkes Unterleibsziehen (Unterleibsziehen habe ich seit der Ausschabung, mal stärker - mal schwächer), Rückenziehen im Lendenbereich, gereizte Brustwarzen. Schwangerschaftstest habe ich heute morgen gemacht - negativ.
Vielleicht auch noch als zusätzliche "Eckdaten". Ich hatte nach der Ausschabung keine starken Blutungen oder Schmerzen. Der erste Tag war von den Blutungen her stark, Tag 2 und 3 schon sehr gering, danach gar nichts mehr. Nach 2 Wochen hatte ich den Kontrolltermin, in dem der FA sagte es wäre alles in Ordnung, ein kleiner Rest wäre noch da der selbst abbluten würde. Jedoch hatte ich keine Blutung mehr. Vor zwei Wochen hatte ich eine ganz leichte bräunliche Zwischenblutung, die aber wirklich nur auf dem Toilettenpapier wahr genommen werden konnte.

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Ich würde hier zu einer Bestimmung des Schwangerschaftshormons HCG aus dem Blut raten, so lässt sich ganz sicher abklären, ob noch Reste vorhanden sind. Ist das nicht der Fall, kann man die Blutung medikamentös auslösen.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Wenn der Schwangerschaftstest negativ ist, produziert der Körper doch kein HCG mehr oder?

Der Bluttest ist in dem Fall sicherer.

Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen,

ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist es,

die Arbeit der Experten durch positive Bewertung (3-5 Sterne) zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war.

Vielen Dank.

MfG,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Na ja, ich bedanke ***** *****ür Ihre Antworten. Nur wirklich weiter bringen sie mich nicht und beruhigen tun sie mich auch nicht. Was aber wahrscheinlich daran liegt dass Sie das aus der Ferne nicht beurteilen können. Für einen Bluttest muss ich ebenfalls zum Fa, diesen Termin hab ich jedoch erst Mitte April. Und ich mach mir nach wie vor Sorgen ob es sein kann, dass die Regel nach 8 Wochen noch nicht eingetreten ist. Ist das lange Ziehen im Unterleib normal. War zwar teuer dafür das ich jetzt genauso schlau bin wie vorher, aber ich bedanke ***** ***** für Ihre Bemühungen.

Sie haben geschrieben, dass bei der Nachuntersuchung noch Reste gesehen wurden und danach keine Blutung erfolgt ist. Von daher ist die Bestimmung des HCG aus dem Blut in jedem Fall das richtige und notwendige Vorgehen.

Von daher denke ich, dass ich zu Ihrem Problem korrekt Stellung genommen habe und bitte nochmal um eine freundliche Bewertung, nur so erhalte ich mein Honorar.

Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.