So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 21290
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo Dr. Scheufele, Ich habe ein folgendes Problem.. ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo Dr. Scheufele,
Ich habe ein folgendes Problem..
ich hatte am 09.01.2018 Petting mit meinem damaligen Freund. Da wir kein Kondom hatten, haben wir es unterlassen, sein Penis an meinem Kitzler zu reiben ( u.a. Ich bin noch Jungfrau). Jeder hat sich selbst stimuliert. Es kam dazu, dass er mich ab und zu mit seiner hand an meinem Kitzler war, aber er hat sein Finger nicht eingeführt und ist nicht gekommen. Ich habe angst, dass er eventuell Lusttropfen an seinem Finger hatte.
Als Info muss ich auch dazu angeben, dass ich seit 6 Monaten nicht meine Tage kriege.
Ich habe seit 2 Wochen komisches ziehen und druck im Unterleib, als wäre ich schwanger. Unter anderem seit gestern tun mir die Brustwarzen leicht weh. Ausser dieser Symptomatik habe ich nichts.
Ich habe den Mut zusammengefasst und war heute bei meinem Frauenarzt. Er schilderte mir, dass es trotzdem möglich wäre, dass ich schwanger bin und machte ein Ultraschall, konnte aber meine Gebärmutter nicht vernünftig sehen, weil ich wohl eine Gebärmuttersenkung habe. Zu dem meinte er, wenn ich schwanger bin, wäre ich schon in 10-11SSW. Nahm Blut von mir für doe Messung der Hormone und für den SST.
Da ich es nicht bis Montag nicht aushalte habe ich direkt ein SST aus der Apotheke geholt und der Test zeigte negativ.
Meine Frage ist, kann dieser Test sogar fast im 3. Monat negativ anzeigen? Ubd kann ich aus der Situation überhaupt schwanger sein?
Der Arzt wollte es nicht komplett ausschließen und hat mir somit noch mehr sorgen verbreitet.

Sehr geehrte Patientin,
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Ich kann hier die Beurteilung des Kollegen nicht nachvollziehen. Bei dem von Ihnen geschilderten Verlauf hat definitiv kein Schwangerschaftsrisiko bestanden, zudem wäre eine Schwangerschaft nach dieser Zeit zweifelsfrei im Ultraschall erkannt worden.

Von daher besteht hier wirklich kein Grund zur Sorge.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.