So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 22086
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

2016 wurde bei mir Brustkrebs diagnostiziert, allerdings nur

Diese Antwort wurde bewertet:

Im August 2016 wurde bei mir Brustkrebs diagnostiziert, allerdings nur 1 mm invasiv, ansonsten ein 2,7 cm grosses Dcis;

Die Chemo blieb mir erspart, ich hatte die Strahlentherapie. Der Krebs war nicht hormonabhängig, sondern HER 2neu ++ Ich bin 62 Jahre und im Rahmen der Nachsorge stellte der Gynäkologe ein Myom in der Gebärmutter fest, das seit dem letzten Mal gewachsen war. Es wurde erst im Oktober neu diagnostiziert. Nun las ich, das Frauen nach den Wechseljahren wegen fehlender Hormone keine Myome bekommen oder sie schrumpfen? ! Ich soll abwarten, habe jedoch Angst vor Krebs. Im Urin wurden Leukozyten u Blut gefunden, jedoch sehr wenige.

Sehr geehrte Patientin,
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Ein Myom ist in der Regel immer gutartig, auch der Urinbefund steht hier nicht in Zusammenhang. Dennoch kann ich Ihre Sorge in Bezug auf Ihre Vorgeschichte gut verstehen. Da das Myom an Grösse zunimmt - was in Ihrem Alter in der Tat recht ungewöhnlich ist -, würde ich hier doch zur operativen Entfernung raten. So ist das Problem dauerhaft gelöst und Sie sind auf der sicheren Seite.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für den weiteren Verlauf.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Meinen Sie die Entfernung der Gebärmutter oder des Myoms?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Und wie zügig sollte das passieren.

In Ihrem Alter würde ich die Gebärmutterentfernung empfehlen. Dann sind Sie ein für allemal vor Neubildungen geschützt. Zeitlicher Druck besteht dabei nicht, dennoch würde ich baldmöglichst dazu raten.