So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 22086
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Im april Pille abgesetzt, ab April sofort Pickel, Haarausfal

Kundenfrage

Im April Pille abgesetzt

ab April sofort Pickel, Haarausfall, Krämpfe im Unterleib, Uebelkeit, Schwindel, Muedigkeit vor allem in der zweiten hälfte des Zyklus . Im Mai sofort erste Scheideninfektion , Schmerzen beim Sex , Schmerzen beim Wasserlassen Scheidentrockenheit, und auch einmal nur 2 tage Schmierblutungen anstatt Periode..

War beim Arzt im August wegen den Kraempfen, war aber genau zu dem Zeitpunkt keine Infektion zu sehen, hat Folsäure wegen KIWU verschrieben. Hat nach Ultraschall gesagt alles ok. Danach war ich dann wegen der uebelkeit beim Hausarzt und habe ein kleines Blutbild machen lassen, auch alles OK.

Wegen Schmerzen beim Wasserlassen war ich dann in Italien Beim Frauenarzt (September) der hat dann gesagt er sieht “Wellen” am Gebaehrmutterhals und hat nochmal Abstriche und Untersuchungen auf STDs gemacht, alles negativ.
Hat mir sonneblumenoel Zaepfchen verschrieben.

danach kam dann die Scheidentrockenheit in der zweiten Zyklushälfte. Periode im Oktober waren nur 3 tage Schmierblutungen, Periode im November waren auch nur 2 tage Schmierblutungen, bis ich dann 2 tage darauf Agnes Cactus auf Empfehlung einer Freundin genommen habe, dann richtige Menstruation.

jetzt im Dezember hatte ich die Geschichte zweimal, einmal bekam ich Antibiotika für 7 tage, woraufhin die Infektion dann natürlich weg war, kam aber nach 3 Wochen sofort wieder. diesmal habe ich mich geweigert die Antibiotika zu nehmen, kann wohl nicht sein das der Arzt nicht nach der URSACHE sucht.

9 Monate nach Absetzen der Pille habe ich immer noch ab und zu Übelkeit, Krämpfe ausserhalb der Periode, Muedigkeit, Pickel durchgehend Haarausfall.und immer wieder kehrende, schlimmer werdende Infektionen: Schmerzen, Brennen, Jucken, Schmierblutungen ausserhalb der Periode , schmerzen bem Wasserlassen, werde NICHT schwanger (was mit diesem Infektionsterror besser ist :( )

hatte dieses mal am Anfang der Infektion wegen KIWU Geschlechtsverkehr mit meinem partner, der hat jetzt auch rote punkte an der Eichel und rote Hoden. was könnte dahinter stecken das wir das jetzt beide haben? welche tests könnte man noch durchführen? habe gestern beim Frauenarzt auf einen Hormon test bestanden, dieser sagte "sowas brauchen sie nicht". wollte das auch nicht machen, aber werde jetzt wenn meine Periode eintrudelt doch nochmal hingehen und das machen lassen (lt Frauenarzt macht man sowas wahrend der Periode, stimmt das?) Ich habe jetzt auch wirklich schon 5 Frauenärzte durch, weiss nicht wo man da noch anfangen könnte. KIWU Zentrum vielleicht? die MUESSEN ja etwas testen wenns nicht funzt oder? :?:

Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte Patientin,
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Eine Bestimmung der Hormonwerte ist hier sicher kein Fehler, wenn mit Hilfe von Agnus castus aber ein regelmässiger Zyklus erreicht wird, spricht das für einen regulären Hormonhaushalt. Ich würde in der Hinsicht zu einer umfassenden Abklärung durch einen Endokrinologen raten.

Bezüglich der Infektionen sollte nochmal eine ausführliche Urin-, Abstrich- und Laboruntersuchung erfolgen, das weitere Vorgehen richtet sich dann nach dem Befund.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für den weiteren Verlauf.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Kann eine reguläre Scheideninfektion an den Mann übertragen werden? Und kann diese Scheideninfektion auch Unebenheiten auf dem Gebärmutterhals kreieren?
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sicher ist das möglich und sollte eben umfassend (auch beim Partner) abgeklärt werden.

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen,

ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist es,

die Arbeit der Experten durch positive Bewertung (3-5 Sterne) zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war.

Vielen Dank.

MfG,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Kann diese Scheideninfektion auch Unebenheiten auf dem Gebärmutterhals kreieren, oder woher kommt sowas? (wenn der Krebs Abstrich immer gut ausgefallen ist.)
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 9 Monaten.

Auch dies kann durch die Infektion bedingt sein. Wichtig ist die weitere Abklärung.