So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ulrike Winkler.
Ulrike Winkler
Ulrike Winkler, Ärztin
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 263
Erfahrung:  Gynäkologie und Geburtshilfe
66844877
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Ulrike Winkler ist jetzt online.

Ich hatte Schmerzen in der LWS und die Physiotherapeuten

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich hatte Schmerzen in der LWS und die Physiotherapeuten schickte mich zum Internisten, da ich auch Schmerzen beim Harn auslassen hatte. Blase. Bauchultraschall nichts. Harn nichts. Generell bin ich Schwimmerin, dachte an HWI.Dann hätte ich Abdomen MRT und dort war ein Myom am Uterushorn. Internist sagte unaufällig. Dann ging ich zum Gynäkologen. Er sagt ok dass Myom ist 2 cm groß. Sonst im Ultraschall alles okay. Dann machte er noch einen Pap Anstrich. Zwei Wochen später PAP 4 ! Anruf. Ich muss zur Gewebsentnahmeprobe kommen.
Aber an dem Tag, als er den PAP Abstrich machte, war ich im Chlorwasserbecken genau eine Stunde davor und hatte auch noch davor meine Periode. Ein Tag zuvor. Kann das nicht das PAP Test Ergebnis verfälschen?

Guten Tag - es wäre noch ratsam, beim Gynäkologen einen Vaginalultraschall machen zu lassen. Damit kann man noch genauer die Gebärmutter und die Eierstöcke untersuchen. Bei anhaltenden Schmerzen beim Wasserlassen sollte auch der Urin nochmals untersucht werden - manchmal sieht man einen HWI erst zeitverzögert im Urin. Generell müssen natürlich bei Schmeren in der LWS auch orthopädische Ursachen in Betracht gezogen werden und abgeklärt werden. Alles Gute Ihnen - Ulrike Winkler

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Vaginalultraschall war aber unauffällig, er sagte nur, während dem schallen.. aha da ist das 2 cm große Myom, da ich ja wegen dem Abdomen MRT und des darin gefundenen Myoms oder Zyste(Ich verstehe den Unterschied nicht, der eine
sagt so, der andere so- Der Internist sagte Zyste, der Gynäkologe Myom). Das MRT haben wir wegen Wirbelsäule ja und Bauchorgane gemacht... wegen der Schmerzen. Aber da war ja alles ok. Bin generell sportlich und gesund.
Den Vaginalultraschall, hat er an dem Tag auch gemacht, als ich auch beim ihm war und den PAP eben. Er sagte auch ich hab ein Harnwegsinfekt an dem Tag. Kann es nicht sein, dass der Harnwegsinfekt und das Schwimmen zuvor das PAP Ergebnis beeinflusst? Das hätte mich interessiert...

Ein Myom kann durchaus Schmerzen im LWS Bereich verursachen, eine Zyste auch. Ein Myom ist an der Gebärmutter - eine Zyste dagegen an den Eierstöcken und man kann beides eigentlich gut voneinander entscheiden. Ich würde Ihnen raten, zunächst Ursachen der LWS weiter abklären zu lassen und sich bei einem Osteopathen vorzustellen. Oft ist es einfach nur eine einfach zu behebende Blockade. Auch der Urin sollte nochmal kontrolliert werden.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Dankeschön.Und der PAP Test kann nicht durch das Chlorwasser davor beeinflusst werden sein?
War schwimmen und danach beim Frauenarzt, wo er eben den PAP Abstrich unerwartet machte. Jetzt erst als er mich anrief und sagte es ist PAP 4 und muss sofort kommen nach der Periode, dachte ich an das Chlorwasser.... Dankeschön!

Nein - das hat damit nichts zu tun. Ein Pap 4 muss in der Tat sofort behandelt werden - meist wird eine Konisation durchgeführt.

Ulrike Winkler und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.