So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 23319
Erfahrung:  praktischer Arzt, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

hallo ich bin 41 jahre alt, hatte Oktober 2oo7 einen sehr

Diese Antwort wurde bewertet:

hallo
ich bin 41 jahre alt, hatte Oktober 2oo7 einen sehr schweren Hinterwandinfarkt mit mehreren Reanimationen und danach im April 2008 einen schweren Bypass OP mit 6 Byässen.
Meine Medikationen sind:
Ramipril 2,5 /12,5
Ass 100
Bisoprolol 5 morgens und abends
Metformin 1000
citalopram
Astovastatin 40
Omeprazol 20
Novalgin und flupigil beischmerzen und bedarf
Ich habe seit 2007 keine Pille mehr genommen und meine Ehe war seit der OP sowieso keine mehr. Ich habe Zwillinge zur Welt gebracht, sie sind heute 14 Jahre alt. Sie müssen wissen, ich bin total verkrüppelt auf der Brust, nicht wirklich schön anzusehen, mit 120 klo stark übergewichtig bei einer größe von 1,75m....Ich kann mich selbst nicht im Spiegel anschauen und trage nur noch Rollktagen pullis. Egal ob Sommer oder Winter. Ich hatte auch kein Bedürfniss mehr nach Sex, fühlte mich als zweitrangiger Mensch
Jetzt, seit 2 Jahren gibt es jemanden an meiner Seite, der ich so liebt wie ich bin. Er gibt mir das Gefühl, ein Mensch zu seinund kein Monster. Auch wenn er meine Brust in all den Jahren noch nicht gesehen hat
Wir würden gerne auf Kondome verzichten, ich möchte ich hn sehr gerne spüren, ganz so wie er ist... Was raten sie mir? PS: Ich war seit 2007 nicht mehr beim Gyn, da ich mich so dermaßen schäme.
Liebe Grüße, Michaela
Hallo,
zu hormoneller Verhütung würde ich in Ihrem Fall nicht raten. Eine Möglichkeit wäre die Kupferkette Gynefix, mit der ich sehr gute Erfahrungen mache. Überwinden Sie Ihre Scheu und suchen Sie den Frauenarzt auf, ein Grund sich zu schämen besteht ganz sicher nicht.
Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.