So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 22070
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo habe eine Frage? Ich habe einen Fehler gemacht! Wir waren

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo habe eine Frage? Ich habe einen Fehler gemacht! Wir waren eben beim Italiener essen, und ich habe vitello tonnato gegessen(( mache mir sorgen wegen der Soße ! Habe Angst wegen Salmonellenvergiftung! Lg
Hallo,

die Sosse ist in diesem Fall abgekocht, sodass eventuelle Keime nicht überleben können. Von daher besteht auch hier ganz sicher kein Grund zur Sorge.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ok wirklich?! Ich wusste es nicht , dass man sie eigentlich meiden soll! Weil habe grade gelesen das sie aus Eigelb und glaube Mayo gemacht wird! Und Thunfisch war da auch darin :) mein Mann meinte nämlich , darfst du vitello tonnato überhaupt essen? Ich meinte klar, dass Fleisch ist doch gar! Und dann ging es um die Soße :(((
Sie können in den einschlägigen Rezepten sehen, dass auch die Soße zum Kochen gebracht wird. Eine Infektion ist hier wirklich nicht zu befürchten.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ok vielen Dank! Dann bin ich ja beruhigt! Wäre denn eine Infektion mit Salmonellen gefährlich für mich , jetzt Vorallem in der Schwangerschaft ? ;))))
Selbst bei einer Salmonellenvergiftung würde das einzige Risiko für das Baby in einer Unterversorgung durch den grossen Flüssigkeitsverlust bei Durchfall und Erbrechen bestehen. Diese Gefahr besteht aber bei Ihnen wirklich nicht.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ok danke:)))) bin ich froh das ich sie habe:)) übrigens frohes neues Jahr! :)) viel Glück und Gesundheit für das Jahr 2014;)) lg aus köln
Vielen Dank, auch Ihnen alles erdenklich Gute für das Geburtsjahr Ihres Babys! ;-)

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Herr dr scheufele habe noch eine Frage? Und zwar habe ich grade in meinem babybüchern gelesen:)) sie wissen ja das ich einen Kaiserschnitt bekommen soll, gehe übrigens ins weyertal ! Jetzt hab ich Gelesen, dass man danach gerne lungenembolien bekommt:(( werde versuchen , sobald die spinal nachlässt aufzustehen!
Hallo,

in der Hinsicht wird eindeutig zu Unrecht Panik verbreitet. Das Risiko ist so extrem gering, dass Sie sich in der Hinsicht absolut nicht zu beunruhigen brauchen.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ok danke;))) trage ja seit der 9 SSw medizinische angepasste kompressionsstrümpfe den ganzen Tag und jeden Tag! Beugen die gegen eine TVT vor? Denke ja schon manchmal wenn ich mich mal ausruhe oder abends ins Bett gehe über sowas nach mit Thrombose und lungenembolie ! Aber sie wissen ja ich bin so;))) in meiner Familie kam eine Thrombose noch nie vor! Nur meine Oma mütterlicher Seite hat Krampfadern
Sie können ganz sicher sein, dass in diesem Fall kein Risiko einer Thrombose besteht.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ok :))) was empfehlen sie den Frauen nach nem Kaiserschnitt? Damit man sowas vorbeugen kann? Oder damit es zu sowas erst garnicht kommt? Ich hab so Bammel vor dem Kaiserschnitt! Der Arzt mit dem ich das Gespräch zur geburtsplanung haben werde, tut mir jetzt schon leid :)))
Man kann die ersten Tage nach dem Kaiserschnitt ein blutverdünnendes Mittel zur Prophylaxe einnehmen, nach Mobilisierung sind dann keinerlei Massnahmen mehr notwendig. Sorgen Sie sich nicht, es handelt sich doch um einen Routineeingriff, der täglich viele Male problemlos durchgeführt wird.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sie haben wie immer recht:))) danke ihnen:)))
Immer gerne ;-).
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo Herr dr scheufele! Heute war ich zur Kontrolle beim frauenarzt , es ist alles in Ordnung und der kleine entwickelt sich prächtig :) aber meine Ärztin hat also heute nochmal gesagt , dass sie mir zu einem Kaiserschnitt rät:(( habe aber seit dem wieder diese Angst vor dieser fruchtwasserembolie :((( ich habe so Angst davor!da bekomm ich lieber alles wie das.... Jetzt hab ich auch noch gelesen das ein Kaiserschnitt dieses Risiko birgt... Möchte auch mit dem krankenhaus weyertal darüber sprechen...
Hallo,

sprechen Sie die Kollegen in der Klinik ruhig auf Ihre Bedenken an, Sie werden Ihnen bestätigen, dass ein solches Risiko extrem gering ist.
Wie schonmal gesagt ist ein Verkehrsunfall viel wahrscheinlicher und Sie bleiben ja deshalb auch nicht zuhause....;-).

MfG, Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ok;) haben sie selber auch schon Kaiserschnitte durchgeführt? Weil da steht das bei so ner embolie Gefäße verletzt werden und so tritt Fruchtwasser ins Blut der Mutter! Aber bei einem Kaiserschnitt werden doch automatisch Gefäße verletzt und auch die gebärmuttermuskelatur?! Die sagen ja , dass bei einem Kaiserschnitt das Risiko besteht das Gefäße verletzt werden können! Hat das dann mit dieser embolie zu tun ?
Hallo,

natürlich habe ich schon sehr viele Kaiserschnitte selbst durchgeführt.
Es werden dabei Blutgefässe eröffnet und auch die Muskulatur, ich habe aber noch keinen einzigen Fall einer solchen Embolie erlebt.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hmm! Mögen sie ihn bei mir machen:)) Spaß ich weiß ja das es nicht geht, schade:((( ich hoffe ich werde in guten Händen sein und alles wird gut gehen!
Es handelt sich dabei ja um einen absoluten Routineeingriff. Sie können wirklich sicher sein, dass es dabei zu keinen Problemen kommen wird.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Danke:))) warum sind sie bloß so weit weg?! Ich wäre schon längst ihre Patientin :))) Schicke ihnen noch einen Bonus , bis bald
Danke für das Kompliment! ;-)

Alles Gute für Sie.