So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 22481
Erfahrung:  praktischer Arzt, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Schmerzen nach dem Sex in der Vagina. Meine Frau hat immer,

Diese Antwort wurde bewertet:

Schmerzen nach dem Sex in der Vagina.

Meine Frau hat immer, meist 4-5 Tage nach dem Sex, Schmerzen an den schamlippen voraus rein. Egal ob mit oder ohne Kondom oder Gleitcreme, egal ob mit der Akt kurz oder Lang dauert, auch mit nur einem Finger entstehen die Schmerzen

alter 42, 1 Kind mit normaler Geburt 2007, vor der Schwangerschaft war es besser ...

Lt. Frauenarzt alles OK....

Sex macht ihr eigentlich Spass, geht aber mehr und mehr zurück, da aktzeptanz, jedes mal die Schmerzen zu haben weniger und weniger wir.

Wir wollen aber bei mit Anfang 40 nicht auf Sex verzichten....

Vielen dank XXXXX XXXXX
Hallo,

wenn Sie einen zeitlichen Zusammenhang des Problems mit der Geburt sehen, könnte es sich um Narbengewebe handeln, das die Beschwerden hervorruft. Darauf sollte Ihre Frau ihren Gynäkologen ansprechen, oft wird dies übersehen.
Auch eine mögliche Infektion sollte durch Abstrichuntersuchung ausgeschlossen werden.
Raten würde ich zudem zur regelmässigen Anwendung eines Milchsäurepräparates zur Regulierung des Scheidenmilieus, möglichst mit einem hormonellen Anteil (z.B. Gynoflor), das auch ein lokaler Hormonmangel eine Rolle spielen kann.
Ich hoffe für Sie auf eine schnelle Besserung.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Dr. Scheffele,
Vielen dank XXXXX XXXXX schnelle Antwort

Da die Geburt, schon 2007 war, sollte eine etwaige Narbenbildung, doch auszuschließen sein, oder kann sich das so lange hinziehen, 6 Jahre?
Was wäre hier eine etwaige Lösung ?
Welchen Zweck / Lösung würde Die Hormonbehandlung haben?

Akt. trägt meine Frau noch ein Spirale. Von Wechseljahren ist eigentlich noch nichts zu bemerken......

Pille ist nicht so ihr Fall, sie ist, ganz froh über die Spirale als Alternative ...ohne Hormone

Danke nochmals
Hallo,

eine solche Narbenbildung verbleibt dauerhaft und kann daher durchaus auch nach so langer Zeit noch Beschwerden beim GV hervorrufen. Bestätigt sich der Verdacht, würde eine Regulierung in Form eines kleinen, ambulanten Eingriffs in örtlicher Betäubung Abhilfe schaffen.
Ein lokaler Hormonmangel, also nur im Scheidenbereich, kann auch solche Symptome verursachen, deshalb der Rat zur Regulierung.
Die Spirale ist eine gute Alternative zur Pille, dagegen ist nichts einzuwenden.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.