So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Holger Traub.
Holger Traub
Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 26752
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
Holger Traub ist jetzt online.

Ich möchte gern wissen, wie hoch meine Hecke sein darf, wenn

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich möchte gern wissen, wie hoch meine Hecke sein darf, wenn die Nachbarn eine Terrasse auf einer 40cm höher gelegenen Terrasse auf einer Klärgrube errichtet hat? Der gegnerischen Anwalt geht vom Bodenniveau meines tiefergelegenen Grundstückes aus bzw. Vom Erdniveau des Nachbarn unter der Terrasse.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): In Sachsen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte haben Sie etwas Geduld, während ich Ihre Anfrage rechtlich prüfe und Ihnen eine Antwort formuliere.
Nach dem Einstellen einer Antwort von mir erhalten Sie vom System eine Rückmeldung.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ich bedanke ***** *****

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.
Die Annahme des gegnerischen Rechtsanwalts ist prinzipiell richtig.
Wenn an ihrem Grundstück keine Veränderung, Aufschüttung etc. vorgenommen wurde, gilt die Heckenhöhe ab Grundstücksbeschaffenheit.
Eine andere Frage ist, inwiefern der Nachbar Aufschüttungen vornehmen durfte und auch Bebauung im höheren Bereich. Dies müsse durch das Bauamt gegebenenfalls geprüft werden.
Wenn der Nachbar jedoch rechtswidrig gehandelt hat, können Sie hieraus nicht ebenfalls eine „rechtswidrige“ Erhöhung ihrer Hecke verlangen.

Je nach Bebauungsplang ist eine Heckenhöhe auf der Grundstücksgrenze in der Regel von 1,20 m zulässig.
Ich bedaure Ihnen keine positivere Einschätzung übermitteln zu können.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Holger Traub und weitere Experten für Grundstücksrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.