So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Holger Traub.
Holger Traub
Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 28538
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
Holger Traub ist jetzt online.

Hallo. Bei einem Grundstück mit mehreren denkmalgeschützen

Kundenfrage

Hallo. Bei einem Grundstück mit mehreren denkmalgeschützen Gebäuden in baulicher Einheit und einer Teilungserklärung mit Sondereigentumsrechten, bestehen Vorverkaufsrechte bei Einem Eigentümer gegenüber dem anderen?
Fachassistent(in): Wird der Verkauf direkt über den Eigentümer getätigt?
Fragesteller(in): ja
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein
Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Grundstücksrecht
Experte:  Holger Traub hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte erlauben Sie mir zur abschließenden Prüfung noch folgende klarstellende Frage:
War das Ihre Frage, ob gernerell Vorkaufsrechte bestehen?

Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Genau, die Frage war, ob Vorkaufsrechte bestehen. Ich bin aktuell als Eigentümer eines Teils einer denkmalgeschützten Doppelhaushälfte besorgt über den baldigen neuen Eigentümer der anderen Hälfte, da dieser das Haus wohl verkommen lassen wird und wollte meinen rechtlichen Rahmen kennen.
Experte:  Holger Traub hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass es in Deutschland nur in zwei Varianten Vorkaufsrecht ergibt.

Einmal für einen Mieter, wenn eine Immobilie in Wohnungseigentum umgewandelt wird und zum anderen für die jeweilige Gemeinde, wenn Immobilien in deren Bereich verkauft werden.

In allen anderen Fällen gibt es kein Vorkaufsrecht, wenn dieses nicht vertraglich vereinbart ist und/oder ins Grundbuch eingetragen wurde.

Sollte Ihnen eine solche Vereinbarung nicht bekannt sein bzw. sich aus dem Grundbuch Ausdruck nichts ergeben, besteht auch kein Vorkaufsrecht.

Ich bedaure Ihnen keine positivere Mitteilung tätigen zu können.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Experte:  Holger Traub hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-