So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Holger Traub.
Holger Traub
Holger Traub,
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 19896
Erfahrung:  Partner at Dr. Holger Traub
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
Holger Traub ist jetzt online.

Ich bin Miteigentümerin von einer Immobilie, und möchte für

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin Miteigentümerin von einer Immobilie, und möchte für den Verkauf unterschreiben. Die Immobilie ist in Norddeutschland, ich bin in Bayern.
Ich möchte meine Unterschrift auf dem Vertrag beim Notar in Bayern beurkunden lassen, Mir wird jedoch ein Vollmachtsloser Vertreter empfohlen, ich verstehe nicht warum?
Wenn ich meine Unterschrift beim Notar in Bayern beurkunden lasse, so ist doch kein Vollmachtsloser Vertreter notwendig?
Wann ist ein Vollmachtsloser Vertreter notwendig?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld, während ich Ihre Anfrage rechtlich prüfe und Ihnen eine Antwort formuliere.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Es ist in der Tat ein voll machtloser Vertreter notwendig.

Aber als juristischer Laie merken Sie dies gar nicht. Denn rechtlich geschieht folgendes:

Der notarielle Kaufvertrag über die Immobilie Norddeutschland wird in Norddeutschland in Anwesenheit der anderen Partei geschlossen. Weiter verbleibt das Originaldokument in Norddeutschland.

Es wird sodann an den Notar in Bayern eine Abschrift des Vertrags übermittelt und in Anwesenheit des Notars bestätigen Sie die dort sich geleisteten Unterschriften.

Grund des Procederes ist, dass im Verkaufszeitpunkt beide Parteien notariell vor dem Notar vorhanden sein müssen.

Daher ist das Modell mit dem vollmachtlosen Vertreter täglich Gang und gebe, wenn Notarverträge über weitere Distanzen Notarverträge geschlossen werden.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Holger Traub und 2 weitere Experten für Grundstücksrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.