So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Holger Traub.
Holger Traub
Holger Traub,
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 19924
Erfahrung:  Partner at Dr. Holger Traub
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
Holger Traub ist jetzt online.

Ich hatte eine Notarin mündlich beauftragt, um mir mit dem

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich hatte eine Notarin mündlich beauftragt, um mir mit dem Kauf einer Immobilie zu helfen. Daraufhin hat sie sich unprofessionell verhalten, was mich sehr abgeschreckt hat, und nun möchte einen anderen Notar finden. Bisher ist kein Vertrag unterschreiben worden.
Ich schrieb die Notaren, dass ich einen anderen Notar finden wollte, am nächsten Tag schickte sie mir trotzdem ein Vertragsentwurf.Bin ich gebunden? Welche Kosten kan die Notarin, die sich unmöglich verhalten hatte, von mir verlangen wenn ich mir einen anderen Notar beauftragen will?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld, während ich Ihre Anfrage rechtlich prüfe und Ihnen eine Antwort formuliere.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Die Kosten für einen notariellen Vertragsentwurf können nicht unerheblich sein.

Maßgeblich und entscheidend ist, was sie mit der Notaren vereinbart haben. Im Übrigen trägt er die Notaren die Beweispflicht. Wenn das Gespräch nur mündlich erfolgte, wird die Notaren nicht beweisen können, dass sie einen Auftrag erteilt haben. Insbesondere müsste dieser bereits komplett konkretisiert sein.

Wenn nur allgemein geäußert wurde, dass bei dem Kauf einer Immobilie geholfen werden soll, wird hierüber noch kein Auftrag für einen notariellen Entwurf ausgelöst. Denn der Notaren fehlen schlicht die Angaben, die für einen solchen Entwurf notwendig sind.

Das Verhalten der Notaren ist daher als unseriös zu beurteilen. Sie versucht durch die Zusendung des Entwurfs bereits Kosten gegenüber ihnen auszulösen.

Weisen Sie unverzüglich den Entwurf zurück und stellen Sie schriftlich klar, dass sie keinen Auftrag für einen notariellen Kaufvertragsentwurf gegeben haben. Stellen sie klar, dass das Verhalten so nicht gewollt ist und auch als unseriös zu beurteilen ist.

Weiter können Sie klarstellen, dass es sich vorbehalten, die Notarkammer zu unterrichten.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ich habe die Addresse angegeben, beim Auftrag, und habe noch eine Email ueber den eventuellen Kaufpreis geschreiben.
Sie haben auf meine fruehere Frage geantwortet, wo ich das Verhalten der Notarin beschrieben hatte, wo die Notarin mir einen anderen Anwalt den ich gar nich mag, als Nachlassverwalter aufdrehen wollte.Ich hatte ihr auch geschrieben, dass meine Finanzierung erst ab Anfang Dezember fertig sein wuerde, weil ich das Geld vom Verkauf einer anderen Immobilie erst Anfang Dezember bekomme. Ich hatte nicht konkret schon um ein Vertragsentwurf gebeten.Was könnte ein Vertragsentwurf sonst kosten? Veilleicht ist es besser, sie einfach auszuzahahlen so dass ich mir einen anderen Notar suchen kann?
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
220;brigens war Ihre Frühere Beratung zum Verhalten dieser Notarin sehr hilfreich!

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Wenn Sie keinen konkreten Vertragsentwurf beauftragt haben, kann die Notaren auch nicht kostenauslösende einen Vertrag zusenden.

Hierauf können Sie sich berufen, ich verweise diesbezüglich auf meine Ausführungen.

Sehr verständlich können Sie auch eine Bezahlung der Notaren veranlassen, sodass sie eine neue Notaren suchen können (was im Übrigen auch jetzt schon der Fall wäre unmöglich wäre).

Die notarielle Gebühr richtet sich nach dem Wert des Kaufgegenstandes.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Holger Traub und weitere Experten für Grundstücksrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.