So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 3710
Erfahrung:  Rechtsanwalt
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Darf man mit Satelliten auf anderen Leute ihre Grundstücken

Diese Antwort wurde bewertet:

Darf man mit Satelliten auf anderen Leute ihre Grundstücken machen was man will? Warum ist das nicht vorneweg schon verboten?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Bitte gedulden Sie sich ein wenig, während ich Ihre Anfrage bearbeite.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Man darf mitnichten mit Satelliten auf dem Grundstück eines anderen machen was man will. Keiner hat das Recht, das Grundstück eines anderen zu betreten oder in schädlicher Weise auf dieses einzuwirken, wenn der Grundstückseigentümer oder -besitzer nicht eingewilligt hat. Tut er dies dennoch, so stört er den Eigentümer, der sich dann gemäß § 1004 BGB dagegen erwehren kann.

Eine solche Störung ist von vornherein verboten. Wenn der Eigentümer eine solche Störung befürchtet, so kann er auch im Vorfeld einen Unterlassungsanspruch geltend machen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Ist es strafbar einen anderen einem hochfrequenten E-Feld auszusetzen?

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Ihre jetzige Rückfrage geht über den Umfang Ihrer Ursprungsanfrage hinaus. Ich bitte Sie daher, eine getrennte Anfrage zu stellen.

Für die Beratung zur Ursprungsfrage bitte ich Sie freundlich um Bewertungsabgabe.

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Meine zweite Frage passt doch zur ersten Frage. Bitte beantworten sie.

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Kein Problem. Es ist strafbar, jemanden einem hochfrequenten E-Feld auszusetzen, wenn hiermit die Gefahr einer Gesundheitsschädigung einhergeht. Es gibt zwar keinen Rechtssatz der es grundsätzlich unter Strafe stellt, eine Person einem Feld auszusetzen. Indes greift der § 223 StGB, welcher die Körperverletzung unter Strafe stellt, wenn es durch das Aussetzen zu einer Gesundheitsschädigung kommt.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Und warum wird so was nicht vorneweg von der Polizei kontrolliert und verboten, wenn der Täter Körperverletzung begeht indem er jemanden mit hochfrequenten E-Feldern angreift?
Dies ist von vornherein verboten. Wenn die Polizei eine solche Situation feststellt, muss sie diese auf ordnungsrechtlicher Grundlage unterbinden.Konnte ich Ihnen damit behilflich sein? Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank.
Kianusch Ayazi und 3 weitere Experten für Grundstücksrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.