So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 38427
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, ein Mehrfamilienhaus soll geteilt werden und in

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,ein Mehrfamilienhaus soll geteilt werden und in zwei Eigentumswohnungen aufgeteilt werden. Zum Grundstück gehört ein großer Garten den man eigentlich in der Mitte teilen könnte. Dies lehnt aber die Gegenseite ab. Es handelt sich um eine Erbengemeinschaft.Ich möchte meine Wohnung verkaufen und vermute bei Unklarheit was mit dem Garten geschieht, bekomme ich einen schlechteren Verkaufserlös.Welche Möglichkeiten habe ich jetzt?Danke

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass Ihre rechtlichen Handlungs- und Reaktionsmöglichkeiten unter den gegebenen Umständen limitiert sind.

Da Sie eine Erbengemeinschaft bilden, müssen Sie eine einvernehmliche und gütliche Lösung anzustreben suchen, denn gegen den Willen eines Mitglieds der Erbengemeinschaft kann eine mittige Teilung des Gartens wie von Ihnen angedacht rechtlich nicht erzwungen werden.

Sie haben die Möglichkeit, ein Vermittlungsgespräch bei dem Nachlassgericht zu initiieren, um eventuell doch noch eine mittige Gartenteilung in Ihrem Sinne zu erreichen.

Das Nachlassgericht bietet in solchen Konfliktlagen entsprechende Mediationen an.

Sämtliche Beteiligten würden dann von dem Nachlassgericht geladen werden, um die Möglichkeiten einer vergleichsweisen Einigung auszuloten.

Ich bedaure außerordentlich, Ihnen keine erfreulichere Rechtsauskunft übermitteln zu können, aber ich bin als Rechtsanwalt verpflichtet, Ihnen die Rechtslage wahrheitsgemäß darzustellen.

Klicken Sie bitte zur Bewertung mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte von Justanswer ich die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrter RA Hüttemann,danke für die Antwort. Und wenn jetzt der Aufteilungsvertrag abgeschlossen wird, muss doch eine Regelung der Gemeinschaftsflächen irgendwie schriftlich vereinbart werden. Zumindest dort muss man doch vertragliche Regelungen finden, oder?Danke

Ja, selbstverständlich. Der Aufteilungsvertrag muss konkrete Regelungen auch über die Aufteilung des Gartens enthalten. Um solche Regelungen zu schaffen, bedarf es aber zunächst einer vorgängigen Einigung unter den Beteiligten.

Klicken Sie bitte zur Bewertung mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte von Justanswer ich die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hätten Sie ein Beispiel wie ein solchiger Aufteilungsvertrag aussehen könnte?Danke ***** ***** Grüße

Ein solches Muster habe ich leider nicht zur Hand.

Klicken Sie bitte zur Bewertung mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte von Justanswer ich die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Grundstücksrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.