So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 34846
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

RA Kosten: Wann zahlt der Gegner? Auch bei

Diese Antwort wurde bewertet:

RA Kosten: Wann zahlt der Gegner? Auch bei außergerichtlichen AktionenHallo, sehr geehrter Herr RA Hüttemann!Bei einem Schluckauf rennen die Mieter sogleich zum DMB-RA.
Dieser fordert vom VM, dass er nunmehr alle Vorgänge über ihn abwickeln solle,
den M empfiehlt er, kein Schreiben des VM zu beantworten.Er will schalten und walten – ohne Diferrenzierung.
1.) Wer zahlt seine Kosten?
2.) Haftet er in Fällen, wo Gefahr in Verzug ist, z.B. Mieter leden samstags Wasserschaden an RA, aber nicht an VM.
3.) Kanzlei leitet montags weiter, >Brief kommt mittwochs beim VM an
Mietwohnung ist 2 x bereits abgesoffen4.) Darf man als VM den Telefonkontakt dem M untersagen und nur noch schriftlich oder über Mail Nachrichten bekommen wollen?MfG. Danke

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

1.) Die Kosten des RA zahlen dessen Auftraggeber - die Mieter.

2.) Nein: Wenn der RA die an ihn gerichtete Wasserschadesnmeldung nicht umgehend an Sie weiterleitet, damit Abhilfe geschaffen werden kann, und wenn es als Folge dieser Verzögerung zu einer Schadensweiterung kommen sollte, dann würde der RA Ihnen keinen Schadensersatz schulden, da er zu Ihnen in gar keinem Vertragsverhältnis steht.

Haftbar wären in diesem Fall die Mieter.

Diese könnten dann aber bei dem RA Freistellung von dieser Schadensersatzforderung verlangen, da diese letztlich nur deshalb entstanden ist, weil der RA den Mietern jegliche Kommunikation mit Ihnen untersagt hat.

3.) Es gilt das unter 2.) Ausgeführte: Der Mieter ist Ihnen kraft Gesetzes zu umgehender Schadensanzeige verpflichtet - § 536 c BGB:

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__536c.html

Davon befreit ihn natürlich auch nicht der Maulkorb des RA.

Unterlässt der Mieter die Schadensanzeige macht er sich schadensersatzpflichtig - § 536 c Absatz 2 BGB!

4.) Ja, Sie können den Mietern ausdrücklich einen telefonischen Kontakt untersagen und mit diesen nur noch schriftlich oder mittels E-Mail korrespondieren.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
hallo + danke, ***** ***** differenzierung bitte: alle 4 familienmitgleider sind hauptmieter, die mandanten sind aber nur die 2 elternteile, wenn ich die kündigung über den ra-anwalt zugestellt hätte, wäre er nur seinen mandanten ggü verpflichtet gewesen, oder?

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Ja, das ist richtig. Die Zustellung an die beiden weiteren Hauptmieter müssen Sie dann selbst bewirken.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Grundstücksrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.