So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SchiesslClaudia.
SchiesslClaudia
SchiesslClaudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 19593
Erfahrung:  Rechtsanwältin, zwei Fachanwaltstitel, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, 20 Jahre Berufserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
SchiesslClaudia ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, durch einen

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,durch einen Kaufvertragsentwurf vom 6.5.2020 des Notars, beabsichtige ich die Eigentumswohnung zu kaufen.Durch Scheidungsvereinbarung vom 2.12.2011 hat sich der damalige Ehemann, wegen des Zugewinnausgleichs und sonstiger Verpflichtungen wie Unterhalt u.a., verpflichtet das genannte Grundstück an die geschiedene Ehefrau, (Verkäuferin) zu übertragen.
Zur Sicherung dieses Anspruchs wurde auf Grund Bewilligung vom 2.12.2011 des Notars eine Eigentumsvormerkung an dem genannten Grundstück am 9.12.2011 im Grundbuch eingetragen.Die Auflassung der Liegenschaft konnte erst jetzt am 27.4.2020 durch Notar erfolgen.Gem. Palandt Kommentar zum BGB § 883 handelt es sich bei der Eintragung der Vormerkung um eine Rechtsänderung, die eine Rückwirkung auf die spätere dingliche Rechtsänderung beinhaltet.Ich bitte um eine Antwort, wann die Spekulationsfrist in diesem Fall beginnt, ab der Scheidungsvereinbarung bzw. Eintragung der Auflassungsvormerkung im Grundbuch zu laufen beginnt.Mit freundlichem Gruß
Ihr Fragesteller
Sehr geehrter Ratsuchender,Haben Sie denn mit den Parteien etwas zu schaffen ?Sind Sie eine der Parteien der Scheidungsvereinbarung?
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Tochter möchte die Wohnung kaufen, in den Kaufvertragsentwurf wird auf möglichen Spekulationsfrist hingewiesen. Deshalb möchte ich eine Antwort wann die Frist abgelaufen ist.
Sehr geehrter Ratsuchender,Wenn Sie ein unbeteiligter Dritter sind beginnt für Sie die Spekulationsfrist mit dem Tag des Abschlusses des notariellen Kaufvertrages.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Es geht um die Verkäuferin der Wohnung, ob Sie Spekulationssteuern muss.
Hat sie diese selbst bewohnt ?
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
nein
War sie vorher Miteigentümerin?
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
nein, der geschiedene Mann war Eigentümer. Ihr wurde die Wohnung durch Scheidungsvereinbarung zugesprochen.
Dann beginnt die Frist mit Abschluss der notariellen Vereinbarung zur Überzragung der Wohnung
Wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Also wäre es die Spekulationsfrist von 10Jahren am 10.12.2021abgelaufen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Danke!!
GerneBitte noch kurz bewerten
SchiesslClaudia und weitere Experten für Grundstücksrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.