So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 33728
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hall Herr Schiessl, ich hatte am Wochenende Herrn Völkers

Diese Antwort wurde bewertet:

Hall Herr Schiessl,
ich hatte am Wochenende Herrn Völkers eine email geschrieben das wir uns Anwaltschaftlich beraten lassen haben.
mit dem Inhalt das er wohl leer ausgehen wird da kein Vertrag und auch kein KVA vorliegt in unserem Fall.
Bis jetzt keine Reaktion von ihm auch nicht vom Inkassobüro

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht.

In diesem Falle sollten Sie abwarten ob überhaupt eine weitere Reaktion des Gegners erfolgt oder aber ob es mit Ihrem letzten Schreiben dann sein Bewenden hat. Als normale Reaktionszeit sollten Sie hier 14 Tage einkalkuliern.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Hallo Herr Schiessl
der Unternehmer war wohl jetzt beim Anwalt und möchte einen Titel erwirken mit dem er ins Grundbuch will
kann er das so einfach
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Das würde den Verkauf des Hause blockieren

Sehr geehrter Ratsuchender,

ein Titel bedeutet, dass das Gericht die Ansprüche klären muss. Es ist also nicht so, dass sich die Gegenseite einfach so in das Grundbuch eintragen lassen kann. Es muss vielmehr gegen Sie erst einmal ein Urteil ergehen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Also würde ich erst Post bekommen vom Anwalt der Gegenseite um mich zu dem Fall zu äusseren
Kann er das auch im Eilverfahren machen
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Haben sie meine Frage nicht bekommen

Sehr geehrter Ratsuchender,

nein ein Eilverfahren geht hier nicht. Sie würden erst einmal Post vom Gericht bekommen und Hätten dann mindestens 2 Wochen Zeit sich zu äußern.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ich habe das Haus welches ich jetzt verkaufe im März 2017 gekauft mit dem Hinweis denkmalgeschützt
nun hat sich rausgestellt das die Vorbesitzer die das Haus massiv in den jähren 83- 1987 umgebaut haben und zwar ohne Baugenehmigung .Das Haus wurde dann 1993 unter Denkmalschutz gestellt.
Kann ich dei Verkäuferin haftbar machen weil ich wußte nicht das die umbauten ohne Baugenehmigung gemacht wurden
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
es war quasi ein Schwarzbau
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
das Haus ist aus dem Jahre 1795
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Haftbar im sinne Rückzahlung des Kaufpreises

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht. Hier handelt es sich um ein neues Thema. Ich darf Sie höflich bitten die vorhergehende Frage durch eine Bewertung abzuschließen. Gerne antworte ich Ihnen dann weiter.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Grundstücksrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.