So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Sonstiges
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 8771
Erfahrung:  Rechtsanwältin
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Ich bin getrennt lebend und Alleineigentümer einer

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin getrennt lebend und Alleineigentümer einer Immobilie, die mein Ehemann seitdem bewohnt. Ich möchte in 2 Monaten zurück in das Haus. Mein Ehemann möchte das nicht. Darf er einfach so entscheiden?
JA: Gibt es gemeinsame Kinder oder Eigentum?
Customer: Er wohnt in meinem Eigentum. Wir haben ein gemeinsames Kind im Alter von 15 Jahren.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Danke, ***** ***** einmal nicht.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Das Wohnobjekt ist 330 qm groß und mein Ehemann ist nicht gewillt auszuziehen. Ich verlange das wegen der Große auch nicht, da es gut aufteilbar ist. Ich möchte nur mein Eigentum zum Wohle meines Kindes und aus finanziellen Gründen weiter bzw. nutzen.

Sehr geehrte Fragestellerin,

wann sind Sie ausgezogen ? Gab es damals eine Vereinbarung zur Nutzung ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Das war 2016, allerdings nicht unfreiwillig, sondern nach emotionaler Erpressung. Es gab keine schriftliche Vereinbarung.

Sehr geehrte Fragestellerin,

danke für den Nachtrag. Sie sind trotz der langen Trennungszeit noch nicht geschieden ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrte Fragestellerin,

wäre es Ihnen möglich kurz zu antworten, weil dies für die Bewertung des Sachverhaltes wichtig ist.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Nein, wir sind nicht geschieden, da wir das nicht wollten

Sehr geehrte Fragestellerin,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Die Problematik ist, dass die Immobilie zwar Ihr Alleineigentum ist, aber gleichzeitig auch die Ehewohnung war. Aufgrund dieses Charakters als Ehewohnung sind die Möglichkeiten der Herausgabe selber einer im Alleineigentum stehenden Wohnung eingeschränkt.

Dies bedeutet: nach höchstrichterlicher Entscheidung des BGH verliert der ausziehende Ehegatte sein Besitz- und Nutzungsrecht, wenn er dem anderen die Ehewohnung länger als 6 Monate zur Nutzung überlässt. Solange keine Scheidung erfolgt, ist ein Herausgabeverlangen gestützt auf das Alleineigentum leider nicht möglich (Bundesgerichtshof, Beschluss vom 28. September 2016, AZ: XII ZB 487/15).

Ich hoffe, Ihre Fragen wurden beantwortet. Wenn weitere bestehen, teilen Sie diese bitte mit. Anderenfalls bitte ich Sie um Bewertung der erteilten Antwort über die Sterne. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrte Fragestellerin,

haben Sie noch weitere Fragen ? Falls nicht darf ich Sie bitten, eine Bewertung abzugeben oder zmindest ein Feedback zu hinterlassen. Vielen Dank !

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Die Rechtslage würde sich durch eine Scheidung ändern? Verstehe ich das so richtig?

Sehr geehrte Fragestellerin,

genau, denn dann verliert die Wohnung den Charakter der Ehewohnung und es können die Rechte aus den Eigentumsverhältnissen geltend gemacht werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Vielen Dank.

Sehr geehrte Fragestellerin,

gerne !

Ich wünsche Ihnen einen angenehmen Tag und alles Gute.

Ich würde mich freuen, wenn Sie noch eine Bewertung abgeben könnten. Vielen Dank !

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und 2 weitere Experten für Grundstücksrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.