So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 32817
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Familenrecht: Mein Vater starb 2010, ich heiratete 2011, das

Diese Antwort wurde bewertet:

Familenrecht: Mein Vater starb 2010, ich heiratete im August 2011, das Erbe meines Vaters wurde mir erst im Nov 2011 ausgezahlt. Darf ich den Geldbetrag zum Anfangsvermögen zählen (zugewinngemeinschaft)?
JA: In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Customer: Deutschland
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Momentan nicht...

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

Mein Name ist Hans-Georg Schiessl, ich bin Fachanwalt für Familienrecht.

 

Wenn Sie Vermögen durch Erbschaft oder Schenkung erhalten, dann wird dies immer dem Anfangsvermögen hinzugerechnet. Dies ergibt sich aus § 1374 II BGB.

 

In Ihrem Falle haben Sie zudem den Erbanspruch bereits vor der Eheschließung erworben, da der Erbanspruch ja bereits mit dem Todes Ihres Vaters 2010 entstanden ist. Auf die konkrete Auszahlung kommt es nicht an.

 

Das Erbe ist also in jedem Falle zum Anfangsvermöge zu zählen.

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Vielen Dank. Meine Anwältin winkte ab, als sie erfuhr, dass mein Vater vor Eheschließung starb, daher war ich verunsichert.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

ich gehe davon aus, dass Ihre Anwältin das Erbe in jedem Falle dem Anfangsvermögen zugeordnet hat.

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Grundstücksrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.