So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 32049
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Morgen, ich benötige Hilfe bei der Einrichtung eines

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen, ich benötige Hilfe bei der Einrichtung eines Wegerechts über mehrere Parteien ins Grundbuch. Die Bank will sonst den Erwerb der Immobilie nicht finanzieren. Jetzt hätte ich gern gewusst wie hier der Weg ist.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

Darf ich Sie fragen: Geht es um ein Wegerecht dass Ihr Grundstück belasten soll oder aber um ein Wegerecht zu Ihren Gunsten?

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Es geht um ein Wegerecht zu meinen Gunsten bzw. meines Mannes.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank.

 

In diesem Falle muss ein notarieller Vertrag zwischen dem den benachbarten Grundstückseigentümern die von dem Wegerecht betroffen sind und dem Grundstückseigentümer zu dessen Gunsten das Wegerecht gelten soll geschlossen werden.

 

Das bedeutet, wenn also der Weg über mehrere Grundstücke führen soll, so muss der derzeitige Eigentümern mit allen Nachbarn eine entsprechende notarielle Vereinbarung treffen. Das Wegerecht wird dann in deren Grundbücher eingetragen. In der Regel wird für diese Belastung des Grundstückes dann auch eine Entschädigung gezahlt.

 

Wenn Sie nun das Grundstück erst erwerben wollen, so können Sie selbst hier noch nichts unternehmen. Dies müsste der gegenwärtige Eigentümer veranlassen.

 

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Wenn es einen Verwalter für die Einheiten gibt, kann denn der direkt vom jetzigen Eigentümer angesprochen werden?

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

ja natürlich. Der Hausverwalter benötigt aber das Einverständnis aller Miteigentümer. Das bedeutet, er muss eine Eigentümerversammlung anberaumen und in dieser Versammlung muss dann über das Thema ein einstimmiger Beschluss gefasst werden.

 

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Entschuldigung, noch mal eine Nachfrage: Und wenn nur einer das nicht möchte, kann es nicht geregelt werden?

Gerne:

 

Ja, der Beschluss der Eigentümer muss einstimmig ausfallen. Wenn nur einer nicht möchte, dann kann in der Tat nichts geregelt werden.

 

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

<

RASchiessl und 2 weitere Experten für Grundstücksrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.