So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechsanwalt
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 12380
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte, hier eine Frage

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte, hier eine Frage zum Grundstuecksrecht. Ich hatte vor ca. 20 Jahren ein Haus mit Grundstueck ersteigert.Das Haus steht auf einer Grenzbebauung.mit 2 Grenznachbarn. Wir hatten von dem ersten Nachbarn eine Genehmigung erhalten , das Grundstueck zu betreten fuer eine Sanierungsmassnahme unseres Hauses (Anbringen einer Waermedaemmung) Leider können wir die letzten 2 Meter nicht mehr Dämmen, weil die nächste Nachbarin das Betreten ihres Grundstuecks strikt verweigert. Was ist zu machen ?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Sie können das Betreten ggf. gerichtlich verlangen.

Es gilt in Deutschland das sog. Hammer- und Leiterrecht.

Dies ist ein von der Rechtsprechung anerkanntes Recht, dass Eigentümer das Nachbargrundstück zu Sanierungs- und Reparaturarbeiten betreten dürfen, wenn das Gebäude auf der Grenze steht und kein anderes Vorgehen möglich ist.

Dies ist ggü. der Nachbarin anzuzeigen.

Bieten Sie an, dass die Dame das Betreten bestimmen darf und auch gerne anwesend sein kann.

Weiter, dass Sie das Grundstück wieder ordnungsgemäß verlassen werden (nach getaner Arbeit).

Sollte die Dame sich gleichwohl weigern, können Sie mit einem Rechtsanwalt drohen und diesen sodann auch einsetzen.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

RA Traub und weitere Experten für Grundstücksrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Leider musste ich eben noch erfahren von meinem beauftragten Handwerksmeister, dass die Dame zusätzlich jetzt noch droht, den ihrer Meinung nach Schwarzbau des Anbaus anzuzeigen. Der Bau steht jetzt ueber 40 Jahre, wenn es tatsächlich so sein sollte, denn das entzieht sich meiner Kenntnis, könnte sie damit Erfolg haben ?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Beantworten Sie bitte meine zusätzlich gestellte Frage zum Grundstücksrecht wegen des Vermeintlichen Schwarzbaus.....