So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 32036
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe zusammen mit meinem Nachbarn gleichzeitig je ein

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe zusammen mit meinem Nachbarn gleichzeitig je ein Einfamilienhaus gebaut, wobei unsere Grundstücke aneinander grenzen. Mein Nachbar hat jedoch seine Abwasserleitung durch meinen Garten gelegt, da er so ca. 35 Meter ums mein Haus herum an Baggerarbeiten usw. gespart hat, dies habe ich nur mündlich erlaubt. Nun stellle ich mir die Frage, wenn dies jetzt nun offiziell in mein Grundbuch eingetragen werden soll, stellt diese Grunddienstbarkeit für mein Grundstück eine Wertminderung dar? Ich kann ja im Garten jetzt wo das Abwasserrohr verläuft keinen Pool o.ä. bauen ! Das Grundstück hat 110.000€ gekostet und das Rohr verläuft in 80cm tiefe einmal quer durch mein Grundstück im Rasenbereich. Kann man hier evtl. eine Wertminderung errechnen?Aktuell ist nichts was dieses Abwasserrohr betrifft irgendwo eingetragen. Beide Häuser stehen aber bereits seit zwei Jahren, aber nun will der Nachbar evtl. verkaufen und daher die Eintragung der Grunddienstbarkeit in meinem Grundbuch. Ich würde gerne wissen, ab ich hier finanzielle Entschädigung von Ihm erhalten kann, in Höhe der Wertminderung. Wie hoch wäre die Wertminderung ca? Das Rohr liegt quer durch mein Grundstück über eine Länge von 25 Meter.
Mein Grundstück hat 480qm und hat 110.000€ gekostet.Da aber auf der anderen Hausseite der Nachbar noch ein Garagenstreifen (Grundstückstreifen 27mx3m) hat würde ich diesen gerne als Entschädigung haben. Er hingegen möchte mir diesen verkaufen, jedoch sehe ich nicht ein, dass ich meine Wertminderung durch das Abwasserrohr ohne Entschädigung hinnehme und Ihn dann noch das Grundstück abkaufe.Solange wir beide dort nebeneinander wohnen, war die mündlich Absprache, das er sein Abwasserrohr durch mein Grundstück legen darf und somit sehr viel Geld spart und ich darf im Gegenzug sein bei Grundstückstreifen als erweiterte Garten- und Parkfläche nutzen. Da er jetzt aber verkaufen will, bin ich gezwungen diese Angelegenheit irgendwie rechtlich zu fixieren, da der neue Besitzer diese Absprachen evtl nicht akzeptiert. Daher wollte ich aufgrund meine Wertminderung sein Grundstückstreifen als Ausgleich. (ca.82 qm).
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: NRW
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: nein

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

natürlich stellt die Dienstbarkeit die Sie eventuell eintragen lassen eine Wertminderung dar, da die Bebaubarkeit des Grundstücks dadurch beeinträchigt wird. Auf der Fläche auf der die Leitung verläuft können Sie auch sonst keine Bauten (Garage,..) errichten da ja ansonsten der Zugang zu den Leitungen vereitelt wird.

 

Wenn Sie hier eine Grunddienstbarkeit eintragen lassen, dann sollten Sie dies nur gegen Entschädigung tun. Die Höhe der Wertminderung kann grundsätzlich nur ein Gutachter feststellen. Es handelt sich hier um die Differenz des Wertes zwischen bebaubarem Land und Land das nicht bebaut werden kann. Durch einen Gutachter müsste dann auch die Fläche ermittelt werden die nicht bebaut werden kann (inklusive eines Schutzstreifens).

 

Der Tausch Grunddienstbarkeit gegen Grundstücksstreifen wäre hier eine pragmatische Lösung. Damit hier die Vereinbarung Hand und Fuß bekommt sollten Sie aber die Höhe der Wertminderung feststellen lassen. Einigen Sie sich hierüber auch mit Ihrem Nachbarn, dass das Gutachten auch für diesen bindend sein soll und auch über die Kostentragung des Gutachtens (Vorschlag 1/2 jede Partei).

 

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Grundstücksrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.