So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi,
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 625
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Mir soll wegen Eigenbedarf gekündigt werden. Niedersachsen,

Diese Antwort wurde bewertet:

Mir soll wegen Eigenbedarf gekündigt werden .
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Niedersachsen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Der Eigentümer ist zur Zeit selbst zur Miete in einem Haus eines Freundes .ich bin alleinerziehende Mutter von zwei Kindern (8+11),Teilzeitbeschäftigt.der Vermieter besitzt noch ein Haus in dem ein junges Paar ohne Kinder wohnt

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Bitte teilen Sie mir ergänzend mit, wie der Vermieter den Eigenbedarf begründet.

Gerne stehe ich Ihnen der Einfachheit halber auch für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung, in dem wir alle Ihre Fragen besprechen können. Buchen Sie dieses gern als Premium-Service hinzu.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Sie wurde gestern erst mündlich ausgesprochen .auch nur aus der Wut heraus .er war mal mein Partner
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Er will sich nun auch Rat diesbezüglich suchen

Ich verstehe. Vielen Dank für Ihre ergänzende Angabe.

Eine mündliche Kündigung des Mietverhältnisses ist nicht wirksam. Diese müsste schriftlich erfolgen.

In der schriftlichen Eigenbedarfskündigung müsste Ihre Vermieter konkret darlegen, woraus sich der Eigenbedarf ergibt. Er darf sich hier nichts ausdenken, sondern muss nachweisen, dass er bzw seine Angehörigen den Wohnraum konkret benötigen.

Wenn der Vermieter Ihnen aus Wut die Eigenbedarfskündigung ausgesprochen hat, spricht vieles dafür, dass der Eigenbedarf nur ein Vorwand ist. Dann kann eine Eigenbedarfskündigung nicht wirksam sein.

Wenn die Kündigung kommt, sollten Sie dieser daher widersprechen, sofern Sie der Auffassung sind, dass die Gründe nur vorgeschoben sind.

Wenn der Vermieter jedoch wirklich Eigenbedarf nachweisen kann, so hat er auch ein Kündigungsrecht. Hiergegen können Sie sich jedoch in Härtefällen mit einem Widerspruch wehren. Wenn Sie auf den Verbleib in der Wohnung zB aus sozialen oder familiären Gründen angewiesen sind, können Sie der Kündigung widersprechen und in der Wohnung wohnen bleiben.

Wenn die Kündigung kommt, sollten Sie sich meiner Empfehlung nach einen Rechtsanwalt suchen, der mit dem Mietrecht vertraut ist und Ihnen ein Widerspruchsschreiben formuliert und Sie gegen den Vermieter verteidigt.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Und wenn er noch ein Haus hat,das „nur „von einem Paar bewohnt wird?

Das ist leider kein Hinderungsgrund für den Vermieter, Eigenbedarf geltend zu machen. Es gibt oft Fälle, in denen Vermieter diverse Wohnungen/Häuser haben und sich ein bestimmtes aussuchen, in dem sie wohnen möchten und entsprechend Eigenbedarf anmelden. Das ist nach der Rechtsprechung der Gerichte legitim. Sie können von dem Vermieter leider nicht verlangen, vorzugsweise in eine andere Wohnung bzw. ein anderes Haus einzuziehen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Und das es nur aus persönlichen Gründen ist ,kann ihm ja keiner nachweisen

Da haben Sie recht. Aber wenn der Vermieter nachweislich vorhat, in die Wohnung einzuziehen, ist nach dem Gesetz nicht erforderlich, dass er eine bestimmte Motivation hierzu hat. Der bloße Wille, in die Wohnung einzuziehen, reicht für die Begründung des Eigenbedarfs leider aus.

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Also ich meine ,das er mich einfach raushaben will damit ich weg bin

Dann sollten Sie wie gesagt Widerspruch gegen die schriftliche Kündigung einlegen, wenn diese bei Ihnen eingeht.

Haben Sie noch weitere Fragen?

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Sind noch Fragen offen geblieben?

Falls nicht, geben Sie bitte eine Bewertung ab.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Ich möchte einfach unbedingt bleiben .im Sinne der Kinder und im Frieden für alle.

Dann müssen Sie wie oben beschrieben verfahren - einen Anwalt mit dem Widerspruch gegen die Kündigung beauftragen. Einen anderen Weg gibt es nicht.

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Grundstücksrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.