So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 31621
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe eine Wiese verkauft und da steht noch jemand der

Kundenfrage

ich habe eine Wiese verkauft und da steht noch jemand im Grundbuch der nicht aufzufinden ist. Der Käufer will so den Preis nicht zahlen. Obwohl beim Notar darüber gesprochen wurde das er schon seit über 20 Jahre gesucht wird.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Hessen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: mein Vater hat das Grundstück schon so mit dem Eintrag der Grundschuld gekauft.
Gepostet: vor 21 Tagen.
Kategorie: Grundstücksrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 21 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Rechtlich gesehen erwirbt der Käufer die Belastung durch die Grundschuld mit.

Um die Grundschuld löschen zu können benötigen Sie die Zustimmung des Grundschuldgläubigers beziehungsweise seiner Erben. Wenn diese nicht auffindbar sind.

Sind diese aber nicht mehr auffindbar, so müssen Sie im Wege des Aufgebotsverfahrens vor dem Amtsgericht die Löschung der Grundschuld betreiben.

Sie sollten also in einem ersten Schritt das Aufgebotsverfahren einleiten und mit dem Käufer eine Vereinbarung treffen, dass er zum Beispiel einen Teil des Kaufpreises erst nach Abschluss des Aufgebotsverfahrens zu zahlen hat.

Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen!

mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 21 Tagen.

darf ich Ihnen weiter behilflich sein?

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
ja Der Käufer hat mir klar zu verstehen gegeben, dass er so lange der Gläubiger im Grundbuch steht nicht zahlt..... kann ich den Kaufvertrag rückgängig machen ?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 21 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

in Ihrem Kaufvertrag haben Sie dem Käufer ja ein lastenfreies Grundstück verkauft. Das bedeutet, wenn hier die Belastung noch vorhanden ist, dann ist die Bedingung für die Zahlung des Kaufpreises noch nicht eingetreten und der Käufer behält sein Geld zu Recht zurück. Da der Käufer hier keine Vertragsverletzung begangen hat, können Sie leider vom Vertrag nicht zurücktreten.

Ihre Chance ist das Aufgebotsverfahren.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 21 Tagen.

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 20 Tagen.

?