So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechsanwalt
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 12105
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Guten Tag, Guten Tag, wir wohnen in dem Saarland, Stadt

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Guten Tag, wir wohnen in dem Saarland, Stadt Saarbrücken. Wir haben eine Doppelhaushälfte auf Hang gebaut. Unser Grundstück ist 9 Meter breit. Zum Haus von der linken Seite haben wir 3 Meter Abstand gelassen. Es geht um unseren Garten. Der Nachbar hat sein Grundstück eben durch Erde und mit Stützwand gemacht, weil es an einem Hang liegt. Das ist alles in Ordnung. Dann hat er auf der bzw. kurz vor der Grenze Hecke gepflanzt. Dadurch wurde die gesamte "Wand" zu uns (unser Grundstück liegt ja niedriger) bis zu 10 Meter hoch. Das verursacht Schatten und man fühlst sich auch unwohl. Wir haben mehrmals mündlich und schriftlich den Nachbarn darum gebeten, die Hecke etwas zu kürzen und das was bei uns reinragt auch abzuschneiden. Er möchte das nicht, weil das alter Bestand sei. Aber was machen wir, wenn die Hecke noch größer wird? Vor allem jetzt ist unser Grundstück zieemlich beschattet.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.
Bitte erlauben Sie mir zur Vermeidung von Missverständnissen folgende Nachfrage:
Welche Höhe hat die Hecke? Wann wurde diese gepflanzt? Ist die besagte 10-Meter-Wand durch die Stadt genehmigt?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies gern über den Premiumservice hinzubuchen. Ich vereinbare dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Sehr geehrter Dr. Traub,vielen Dank für die schnelle Antwort! Die Hecke hat eine Höhe von 4 bis 5 Meter (je nach Pflanzenart). Die Stützwand wurde von der Stadt nicht genehmigt. Die Wand ist am Anfang des Grundstückes (gemessen von dem natürlichen Niveau) etwa 6 Meter hoch und wird in die Länge (120m) immer niedriger. Diese Stützwand und die Hecke sind mindestens 15 Jahre alt. Die Vorbesitzen des Baugrundstückes haben kein Widerspruch damals gelegt.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist die Rechtslage wie folgt einzuschätzen:
Wenn Sie die Immobilie noch nicht länger als vor 3 Jahren erworben haben, rate ich den Gang zu einem Rechtsanwalt an, welcher den Zustand der Mauer und deren Rechtmäßigkeit überprüft. Denn Sie als "Neuerwerber" haben ggf. einen Beseitigungsanspruch aus § 1004 BGB auf Beseitigung der Mauer.

Sofern Sie diesen Schritt noch nicht gehen wollen, können Sie ohne Kostenaufwand den Bau bei der Gemeinde/Stadt melden. Ebenso die sich nunmehr ergebende Verdunkelung durch die bepflanzten Sträucher.

Abhängig vom Bundesland dürfen auf der Grenze bepflanzte Hecken nicht höher als ca. 1.80 m sein. Dies ergibt sich aus dem jeweiligen Nachbarschaftsrecht.

Weiter müssen starke Schattenbeeinträchtigungen ebenfalls nicht hingenommen werden.

Insgesamt ist das Verhalten und Handeln des Nachbarn mehr als rechtlich bedenklich.

Ihre Rechtsposition ist diesbezüglich durchaus beachtlich.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
kann ich Ihnen noch weiterhelfen?
Sofern meine Ausführungen hilfreich waren, bitte ich freundlichst um die Abgabe einer positiven Bewertung Ihrerseits (anklicken von mind. 3 Bewertungssternen).
Hierdurch entstehen Ihnen keine Zusatzkosten. Insbesondere hat dies keinen Einfluss auf die bereits an das Portal geleistete Zahlung.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

RA Traub und weitere Experten für Grundstücksrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.