So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechsanwalt
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 8411
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Wir wollen in Rheinland-Pfalz (Stadt Bad Kreuznach) ein Haus

Kundenfrage

wir wollen in Rheinland-Pfalz (Stadt Bad Kreuznach) ein Haus mit Grund erwerben. Mit im Paket ist auch das benachbarte, unbebaute Grundstück enthalten, welches seinerzeit vom nächst angrenzenden Grund (der erschlossen und bebaut ist) abgetrennt wurde. Laut Kaufvertrag (notariell erstellt) ist das Grundstück "Gebäude- u. Freifläche". Das betreffende Grundstück ist klar abgegrenzt wobei eine Seite an eine öffentliche Straße grenzt. Zwischen Straße und Grundgrenze verläuft ein Bürgersteig. Außerdem wird die kleine Fläche zwischen Straße und Grundgrenze momentan als öffentliche Parkfläche genutzt.

Meine Fragen:

1.) Bedeutet "Gebäude- u. Freifläche", dass es sich im einen Baugrund handelt, der bebaut werden kann, aber nicht bebaut werden muss?

2.) Haben wir das Recht auf Gewährung zur Errichtung einer Zufahrt von der Straße zum Grund?

Leider bekommen wir von Seiten des Bau- bzw. Ordnungsamtes keine klaren und raschen Aussagen. Wir benötigen diese jedoch sehr zeitnah, da der Notartermin spontan auf kommenden Montag angesetzt wurde.

Für eine fachmännische Information wäre ich sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen ***

Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Grundstücksrecht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Es ist korrekt, dass die Bezeichnung "Gebäude- und Freifläche" bedeutet, dass bebaut werden darf, jedoch nicht bebaut werden muss. D. h. das Grundstück kann zunächst auch brach gelegen bleiben.

Wichtig ist allerdings, dass Sie zuvor den Bebauungsplan einsehen. Dort ist angegeben, wie gebaut werden darf (u. a. Baufenster).

Weiter sollten Sie nachfragen, ob eine Baulast besteht.

Bzgl. der Frage der Zufahrt wäre auch noch Abklärungspotential gegeben. Insbesondere wer die Kosten einer Erschließung trägt und in welchem Rahmen dies zulässig ist. Auch das kann sich aus dem Bebauungsplan ergeben.

Ich rate Ihnen dringend an, diese Fragen vor Unterzeichnung des Notarvertrags zu klären. Ansonsten besteht die Gefahr, dass Sie rechtliche Nachteile erleiden.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Danke für die rasche Antwort.
MfG
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrter Herr Dr. Traub,

Danke für die schnelle Antwort.

Wenn ich Sie recht verstanden habe, muss mir das Bauamt durch Einsicht in den Bebauungsplan Antwort auf meine Frage bezüglich Zufahrt geben können. Das müsste doch grundsätzlich eine leichte Übung für die Beamtin sein?

Verstehen Sie unter "Baufenster" eine Zeitspanne, innerhalb welcher eine Bebauung des Grundes zu erfolgen hat?

Welche Konsequenzen drohen, wenn keine Bebauung in dieser Zeit stattfindet? MfG ***

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, das Bauamt bzw. ein zuständiger Sachbearbeiter kann Ihnen hierüber schnell Auskunft geben.

Mit Baufenster ist die vorgeschriebene Fläche gemeint, in welcher gebaut werden darf (und in welchem Umfang).

Zeitlich muss keine Bebauung diesbezüglich erfolgen.

Konnte ich Ihre Fragen beantworten?

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.

Danke, ***** ***** Traub. MfG ***

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

es freut mich, wenn ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter helfen konnte und stehe Ihnen auch in Zukunft gerne über JustAnswer zur Verfügung.

Über die Abgabe einer positiven Bewertung (anklicken zwischen 3 - 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich freuen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-