So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Sonstiges
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 7428
Erfahrung:  Rechtsanwältin
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Meine Frau und ich haben einen 3 seitenhof. steht nur meine

Kundenfrage

Meine Frau und ich haben einen 3 seitenhof. Im Grundbuch steht nur meine Frau. Wir leben getrennt. Ich soll das Objekt alleine übernehmen. Im gegenzug soll sie 5.000 Euro erhalten.
Der Wert des Hofes wurde von Amtsseite (regionale berechnung) auf 49.000 festgelegt.Es gibt Schulden auf dem Objekt, 12.000 Abwasseranschluss, 18.000 Bank. Die Gläubiger möchte ich übernehmen.Wie stellen wir das an um Notar, Grunderwerbssteuer, andere Abgaben so preiswert wie möglich zu erledigen ?
Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Grundstücksrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

kann man ausführen, dass die Übertragung irgendwie zur Abgeltung von Zugewinnansprüchen erfolgt ? Oder was war der Gedanke ***** ***** der zur Übernahme führt ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ich war bis vor kurzem in Insolvenz. Gesamt hat meine Insolvenz 15 Jahre gedauert. Meine Frau möchte den Hof nicht. Ihre Frage mit Zugewinn verstehe ich nicht.
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

für die Übertragung muss es einen Grund geben. Ein solcher Grund könnte sein, dass Ihnen Zugewinn, also Vermögenszuwachs, der Ihrer Frau zugeflossen ist, zusteht. Könnte man dies so deklarieren ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Sie will die schulden, die drauf lasten, loswerden. ich fühle mich auf dem hof wohl und möchte den gerne haben.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
hierfür suche ich einen weg um die o.genannten kosten so gering wie möglich zu halten
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und für den Nachtrag.

Um grunderwerbssteuerfrei zu erwerben besteht zum einen die Möglichkeit, zu deklarieren, dass die Übertragung im Wege des Zugewinnausgleichs erfolgt oder im Wege der Schenkung (3 GrEStG). Im letzteren Fall würde zwar Schenkungssteuer anfallen, aber als Ehemann haben Sie einen Freibetrag von 500.000 EUR, der hier nicht überschritten wird.

Da eine Immobilie übertragen wird, müssen Sie zwingend zu einem Notar und eine Vertrag schließen. Dieser ist natürlich gebührenpflichtig, wobei die Gebührenhöhe vom Wert der Immobilie abhängt, der in Ihrem Fall nicht sehr hoch ist.

Ggf. fallen noch Gebühren bei der Bank an, wenn Sie "umschulden", dies müssten Sie aber mit der Bank abklären.

Ich hoffe, Ihnen einen Überblick gegeben zu haben und darf Sie um Bewertung der Antwort bitten. Falls noch Fragen bestehen, teilen Sie dies bitte mit.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Danke. Hatte nur die befürchtung, das jemand, weil ich in Insolvenz war, mir irgendwelche nicht legalen absichten unterstellen würde.
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

nein, da Sie in Trennung leben liegt z.B. der Zugewinnausgleich nahe. Hierauf sollte man dies beziehen, dass wäre juristisch eine saubere Lösung.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

kann ich noch etwas tun für Sie ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie haben offensichtlich keine Fragen mehr ? Gut ! Bitte nehmen Sie nunmehr eine Bewertung der Antworten vor oder teilen Sie zumindest mit, was gegen eine Bewertung spricht. Vielen Dank für Ihre Fairness !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass