So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 27815
Erfahrung:  Vertragsanwalt des BWE
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Mein Haus hat auf der Südseite einen Abastand von vier

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Haus hat auf der Südseite einen Abastand von vier Metern zum Nachbarn.
Die Terasse vor meinem Wohnzimmer geht bis zu einem Meter zur Grenze.
Genau davor hat mein Nachbar vor Jahren vier Kiefern und einen Kirschbaum
gepfanzt,diese sind mittererweile 8bis 10meter hoch.Ich habe von September
bis Mai keine Sonne auf meiner Terasse.Trotz meinr Bitte die Bäume zu fällen,
ist er der Meinung,die Bäume dürfen dort stehen,da er den Grenzabstand von zwei Metern
eigehalten hat.
Habe ich keine Möglichkeit mich zu wehren?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Wie weit wurden die Bäume von der Grundstücksgrenze gepflanzt? In welchem Bundesland leben Sie?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Die Bäume stehen in einer Gruppe im Abstand von 2,20-2,80 Meter von der Grenze.
Ich wohne im Landkreis Neu-Ulm also Bayern

Sehr geehrter Ratsuchender,

in Bayern ist der Grenzabstand für Pflanzen im AGBGB geregelt

Nach Art 47 AGBGB können Sie verlangen, dass Ihr Nachbar bei Bäumen über 2 m einen Grenzabstand von 2 Metern einhält. Ist dies nicht der Fall, so haben Sie grundsätzlich einen Anspruch auf Beseitigung. Wenn Sie nun angeben. dass die Bäumen in einem Abstand von 2,2-2,80 m zu Ihrer Grenze gepflanzt wurden dann besteht leider kein Beseitigungsanspruch. Auch die Verschattung Ihres Grundstückes rechfertigt leider keine Beseitigung.

Eine Beseitigungsanspruch ist dann denkbar wenn von diesen Bäumen eine konkrete Gefahr für Ihr Grundstück ausgeht (Beispiel die Bäume sind morsch und damit umsturzgefährdet).

Ansonsten haben Sie leider keine Möglichkeit sich gegen die Bäume zu wehren.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Grundstücksrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.