So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SchiesslClaudia.
SchiesslClaudia
SchiesslClaudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 18137
Erfahrung:  Rechtsanwältin, zwei Fachanwaltstitel, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, 20 Jahre Berufserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
SchiesslClaudia ist jetzt online.

Hallo, Wir haben einen Zaun gebaut mit 1,75 zum Nachbargrundstück

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, Wir haben einen Zaun gebaut mit 1,75 zum Nachbargrundstück da wir Hunde haben und er Hühner. Jetzt beschwert er sich da wir eine Erhöhung haben und es dann angeblich mehr als 1,80 sind mit den Zaun. Er hat aber auch eine Erhöhung mit einer Betonplatte, wir nur Erde. Hat er Recht mit den Zaun? Wir wollen kein Streit aber ich will nicht das meine Hunde zu seinen Hühner springen. Er lässt sie überall laufen und passt nicht auf.
Sehr geehrter Ratsuchender, wie hoch wäre denn der Zaun wenn man ihn ohne Erhöhungen misst, also von der Grundfläche aus
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Der Zaun ist 1,75 hoch. Die Erhöhung ca 1 m. Aber er hat auch die Erhöhung vom Rasen und dazu eine Betonplatte.

Die Zaunhöhe wird immer vom ebenen Boden aus gemessen, ohne Erhöhungen. Wenn also vom ebenen Boden aus gemessen, der Zaun höher als 1,80 m ist hat der Nachbar Recht. Allerdings hat er die Pflicht, sein eigenes Grundstück so abzusichern, dass seine Hunde nicht über den zaun können. Er müsste daher entweder seine Hunde immer einsperren, oder aber er baut selbst einen Zaun. Er kann natürlich auch Ihrer ERhöhung zustimmen wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung danke
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Wir haben die Hunde und er die Hühner. Aber er hat auch die Erhöhung sogar mit Beton. Ihn ist das egal ob die Hühner zu uns rüber laufen. Meine Hunde sollen im Garten laufen dürfen. Leider sind sie auch in der Lage hoch zu springen daher der 1,75 Zaun. Ferner hat er ein unerlaubtes Haus auf unseren und seinen Grundstück was nicht rechtens ist. Wird auch nicht entfernt. Er sorgt für keine Sicherheit.

Bezüglich des Hauses können Sie das Bauordnungsamt anrufen und den Sachverhalt mitteilen. Bezüglich des Zaunes können Sie argumentieren, dass Sie ihn nur zum Schutz des Nachbarn vor ihren Hunden errichten und dass dieser deshalb so hich sein muss, weil ja die Erhöhung vorhanden ist wenn ich helfen konnte bitte ich um postiive Bewertung danke
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Danke. Aber zählt es nicht auch das er dieselbe Erhöhung hat wie wir und das daher der Rasen nicht als Masstab zählt? Plus der Zaun ist kein Sichtschutz. Zum Teil ist seine Erhöhung sogar höher als unsere. Plus er hat Beton genau an der Grenze. Darf er auch nicht. Ich will kein Streit aber er ist ein Pedant und hat keine Einsicht. Er lässt die Hühner (Pflicht einen Zaun von 1,80m damit die Hühner nicht rüber kommen) auch auf das benachbarte Feld was ihm nicht gehört.

Sehr geehrter Ratsuchender, da haben Sie völlig Recht. Alleine die Tatsache, dass er die Erhöhung- unzulässgerweise - gemacht hat berechtigt Sie dazu, den Zaun ebenso zu erhöhen
SchiesslClaudia und weitere Experten für Grundstücksrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.