So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SchiesslClaudia.
SchiesslClaudia
SchiesslClaudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 18057
Erfahrung:  Rechtsanwältin, zwei Fachanwaltstitel, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch, 20 Jahre Berufserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
SchiesslClaudia ist jetzt online.

Ein Grundstück gehört meiner Mutter (dement, 95 Jahre, im Pflegeheim).

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
folgender Sachverhalt:
Ein Grundstück gehört meiner Mutter (dement, 95 Jahre, im Pflegeheim).
Das Nachbargrundstück meinem Bruder.
Entsprechend notariellem Testament werde ich das Grundstück meiner Mutter erben.
Seit 10 Jahren pflege ich es und erhalte Haus und Hof an Wochenendeinsätzen.
Auf dem Grundstück befand sich auch schon immer ein Schwimmteich. Er musste nach Vaters Ablegen 2008 saniert werden und mein Bruder hatte die finanziellen Mittel. Seitdem wird das kleine Schmuckstück von mir unterhalten und ihm finanziert. Jetzt möchte er, dass ich eine Erklärung unterschreibe, dass der Pool uns zu gleichen Teilen gehört und jederzeit von unseren beiden Familien benutzt werden kann. Moralisch gesehen, ist das okay und ich stehe natürlich in seiner Schuld. So wurde es bisher auch gelebt. Er und seine Familie: Kinder und Enkel dürfen das Gartentor öffnen und schwimmen. Trotzdem macht mir eine schriftliche Erklärung Bauchschmerzen und ich kann die Folgen nicht überblicken. Anderseits hängt wahrscheinlich der Familienfrieden davon ab.
Frage: Hat eine schriftliche Erklärung überhaupt rechtliche Folgen für die Zukunft?
Sollte man eine zeitliche Sperre einbauen und wie könnte die formuliert werden?
Mein Bruder möchte absichern, dass seine finanziellen Aufwendungen seinen Hinterbliebenen zugute kommen. Kann ich das bedenkenlos unterschreiben? Vielen Dank.
Sehr geehrter Ratsuchender, die Uterschrift gibt dem Bruder und der Familie ein Nutzngsrecht, das bedeutet, dass er jederzeit Ihr Grundstück betreten und den Pool benutzen kann. da der Pool aber fest mit dem Grundstück verbunden ist , ist der Eigentümer, der Eigentümer des Grundstücks ist. Wenn Sie das sind, aber dem Bruder die Hälfte des Pools überlassen, kann es sein, dass Sie ihn diesbezüglich auszahlen müssen. Ich würde also den Satz gehört weglassen , denn er kann zu Zahlungsansprüchen des Bruders führen Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen Bitte fragen Sie gerne nach wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung danke
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Frau Schiessl, ich muss noch einmal nachhaken.
Im Anhang sende ich Ihnen den Textentwurf meines Bruders zu. So sollte ich es unterschreiben.Der Pool befindet sich auf meinem zukünftigen Grundstück. Ich werde im Erbfall der Eigentümer sein.1.) Ich würde ihm mit diesem Schriftstück also ein unbegrenztes Nutzungsrecht einräumen. Der Wert des Pools läuft doch mit der Zeit gegen Null. (Wie ein Auto oder?) Kann man das deshalb nicht zeitlich begrenzen?
2.) Was passiert, wenn das Grundstück verkauft wird? Muss ich ihn dann auszahlen?
3.) Komme ich überhaupt um so eine Erklärung rum, außer durch Verweigerungshaltung?
Heike Noll
Sehr geehrter Ratsuchender, Sie sind nicht verpflichtet, das Nutzngsrecht, das Sie ihm ohnehin bereits gewähren, ihm schriftlich zu bestätigen. Wird das Grundstück verkauft erlischt das Recht, da die Vereinbarung nur zwischen Ihnen jnd dem Bruder, nicht aber für einen Käufer gilt. Der Wert des Pools wird mit der Zeit geringerm ja, aber dennoch müssen Sie ihm einen Ausgleich zahlen, denn damit machen Siue den Teich zu sienem Eigentum. Sagen Sie ihm ganz einfach, dass er den Teich gerne benutzen lkann, aber er nichts schriftliches bekommt, weil er da keinen Anspruch hat wenn ich helfen konnte bitte ich um posirive Bewertung danke
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Den Satz verstehe ich leider nicht:
"Der Wert des Pools wird mit der Zeit geringerm ja, aber dennoch müssen Sie ihm einen Ausgleich zahlen, denn damit machen Siue den Teich zu sienem Eigentum."
Der Wert des Pools wird, wie sie bereits oben erwähnt haben, mit der Zeit weniger.Einem Ausgleich steht das jedoch nicht entgegen, denn wenn sie den Zettel unterschreiben dann ist der Teich sein Eigentum. Sie müssen dann auf jeden Fall wenn Sie den Teich mit dem Grundstück anderweitig veräußern,ihm einen Ausgleich bezahlen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Den Satz mit dem "gehört" werde ich komplett vermeiden.
Wie grenze ich verbal das Nutzungsrecht zeitlich ein?
Gibt es einen Vorschlag?
Ja, den Satz sollten Sie weglassen. Sie können das Nutzungsrecht so eingrenzen: Freiwillig gewährt, ohne Präjudiz und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht, jederzeit frei widerruflich wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung
SchiesslClaudia und weitere Experten für Grundstücksrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.