So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Finanzamt
Zufriedene Kunden: 2450
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Finanzamt hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Wie genau formuliere ich die Anmeldung der

Diese Antwort wurde bewertet:

Wie genau formuliere ich die Anmeldung der Differenzbesteuerung? Ich verkaufe im Prinzip alles, in erster Linie jedoch Videospiele und Schuhe (könnte man auch als Sammlungsstücke bezeichnen)

Guten Morgen,

gerne bereite ich Ihnen eine Antwort vor. Bitte geben Sie mir einen Augenblick Zeit.

Viele Grüße!

Knut Christiansen
Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Guten Morgen Herr Christiansen, vielen Dank! Wichtig wäre noch dass ich das folgende auch machen darf:5.2 Verzicht auf die Differenzbesteuerung im Einzelfall: Unternehmer darf Umsatzsteuer berechnen
Mit seinem Antrag legt sich der Unternehmer zwar für 2 Jahre fest. Diese Bindung kann der Unternehmer aber in jedem Einzelfall unterlaufen. Gem. § 25a Abs. 8 UStG kann er die Lieferung in jedem einzelnen Fall nach den allgemeinen Grundsätzen der Umsatzsteuer unterwerfen.

Teilen Sie dem Finanzamt bitte formlos mit (Brief), dass Sie beabsichtigen die Differenzbetsteuerung grundsätzlich anzuwenden. Schuhe oder Videospiele gehören nicht zu den Sammlungsstücken nach § 25a USt. Dazu zählen Briefmarken oder

a)zoologische, botanische, mineralogische oder anatomische, und Sammlungen dieser Art,

aus Position 9705 00 00

b)von geschichtlichem, archäologischem, paläontologischem oder völkerkundlichem Wert,

aus Position 9705 00 00

c)von münzkundlichem Wert, und zwar

aa)kursungültige Banknoten einschließlich Briefmarkengeld und Papiernotgeld,

aus Position 9705 00 00

bb)Münzen aus unedlen Metallen,

aus Position 9705 00 00

cc) Münzen und Medaillen aus Edelmetallen, wenn die Bemessungsgrundlage für die Umsätze dieser Gegenstände mehr als 250 Prozent des unter Zugrundelegung des Feingewichts berechneten Metallwerts ohne Umsatzsteuer beträgt.

Der Antrag nach § 25a Absatz 2 UStG betrifft die o.g. Sammlungsstücke (siehe oben: Kunstgegenstände, Sammlungsstücke). Hier ist der Unternehmen für 2 Jahre gebunden, auf diese Umsätze die Differenzbesteuerung anzuwenden.

Absatz 8 bezieht sich auf den wahlweisen Verzicht der Differenzbesteuerung, wenn Absatz 4 (Umsatzsteuer aus der Gesamtdifferenz) nicht angewendet wird.
Das heißt: bilden Sie die Gesamtdifferenz, also keine Einzelfallbetrachtung, müssen Sie immer die Differenzbesteuerung anwenden (wenn möglich). Gehandelte Neuware verkaufen Sie natürlich ganz normal mit Umsatzsteuer und Vorsteuerabzug, weil hier ja die Anwendung der Differenzbesteuerung ausgeschlossen ist (§ 25a Abs. 1 Nr. 2a UStG).

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen ein.

Da dieser Auftrag von justAnswer an mich als externer Experte vermittelt wurde,freue ich mich abschließend über eine positive Bewertung, damit ich von justanswer vergütet werde. Diese Vergütung beträgt etwa 18 Euro und wird nur bei positiver Bewertung an mich ausgezahlt. Ich bin daher auf Ihre Mithilfe angewiesen. Für eine positive Bewertung klicken Sie bitte 3-5 Sterne über dem Kommentarfeld an. Herzlichen Dank vorab!

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste steuerliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort. Wäre das dann Ihrer Auffassung nach so okay?Hiermit teile ich Ihnen im Rahmen der ersten Umsatzsteuervoranmeldung für das Jahr XXXX mit, dass ich die Differenzbesteuerung anwenden werde (mit Einzelfallbetrachtung).

Ja, das ist so in Ordnung und ausreichend.

Ach so: gern geschehen ;-)

Knut Christiansen und weitere Experten für Finanzamt sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Vielen Dank. Bewertung folgt, mache direkt die nächste Frage auf :-)

Alles klar ;-)

Sie können die Fragen auch direkt an mich richten bzw nach mir verlangen, wenn Sie es wünschen.