So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Finanzamt
Zufriedene Kunden: 1131
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Finanzamt hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Sehr geehrter Damen und Herren ich möchte mich als

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrter Damen und Herren
ich möchte mich als Personaltrainer selbstständig machen und
ich möchte Hausgebärdekurse für Eltern mit Gehörlosen Kindern anbieten (dieses wird vom Staat bezuschusst).
Muss ich ein Gewerbeschein holen oder gibt es andere Möglichkeiten um mehr Einkommen Steuerfrei zu haben?Gibt es ein Unterschied zwischen Freiberuflich und Selbstständig sein?Mit freundlichen Grü0ßen
R.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Steuerberater Knut Christiansen und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Bitte haben Sie ein wenig Geduld, während ich mich mit Ihrer Fragestellung befasse.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

Guten Tag,

grundsätzlich sind die Einkunftsarten "Selbständige Arbeit = Freiberuflich" und "Gewerbebetrieb" zu unterscheiden. Grundsätzlich sind aus beiden Einkunftsarten die Überschüsse (Gewinne) gleichermaßen steuerpflichtig. Bei der freiberuflichen Tätigkeit fällt allerdings keine Gewerbesteuer an.

Eine Freiberufliche Tätigkeit ist in der Regel dann gegeben, wenn besondere persönliche Qualifikationen vorliegen, die z.B. im Rahmen eines wissenschaftlichen Studiums erworben wurden. Hier müssten Sie ggfs. eine genaue Darstellung Ihrer Qualifikation sowie Ihrer geplanten Tätigkeit zusammenstellen und diese dem Finanzamt zur Prüfung vorlegen. Beantragen Sie dann in dem Zusammenhang als freiberuflich eingestuft zu werden. Eine Einstufung in dem Bereich ist häufig eine Einzelfallentscheidung, so dass dieses im Vorfeld nicht immer beurteilt werden kann. Ich gehe aber davon aus, dass Sie freiberuflich sind, da diese Tätigkeit m.E. unter eine "Dolmetschertätigkeit" fällt. Eine Gewerbeanmeldung wäre daher nicht nötig, sondern lediglich eine steuerliche Anmeldung beim Finanzamt.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen ein.

Abschließend bedanke ***** ***** für eine positive Bewertung, damit justanswer meine Arbeit vergütet. Dazu klicken Sie bitte 3-5 Sterne im Kommentarfeld an. Herzlichen Dank vorab!

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste steuerliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Herr Christiansen,als was melde ich mich an, wegen meiner Personaltraner Tätigkeit?
Auch Freiberuflich?Mit freundlichen Grüßen.
R

Hier kommt es in der Tat auf den Einzelfall an, weswegen ich empfehle, die genaue Tätigkeit so darzustellen, wie sie tatsächlich ausgeübt werden soll. Weiterhin sind geeignete Nachweise zur Qualifikation beizufügen. Mit diesen Unterlagen beantragen Sie dann vorab eine verbindliche Einstufung durch das Finanzamt. Hilfreich dazu sind z.B. auch die Ausführungen des BMWi: https://www.existenzgruender.de/SharedDocs/BMWi-Expertenforum/Gruendungsplanung/Freie-Berufe/unterrichtende-Taetigkeit/Personal-Trainer-freiberufliche-oder-gewerbliche-Taetigkeit.html

Knut Christiansen und weitere Experten für Finanzamt sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Vielen Dank!

Gern geschehen!