So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Sonstiges
Kategorie: Finanzamt
Zufriedene Kunden: 5929
Erfahrung:  Steuerberater HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Finanzamt hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Ein Arbeitnehmer ist angestellt bei einer Firma in NRW, hat

Diese Antwort wurde bewertet:

Ein Arbeitnehmer ist angestellt bei einer Firma in NRW, hat aber Arbeitsort Sachsen.
Wie verhält sich das mit der Pflegeversicherung bezüglich Buß- und Bettag?
Frage 1:
Da die Firma selbst ihren Sitz in NRW hat, sollte sie den dort üblichen Satz berechnen?
Der Angestellte nimmt aber am Feiertag in Sachsen teil, da es relativ unmöglich wäre, die Arbeit allein auszuführen.
Muß der Arbeitnehmer den in Sachsen üblichen Pflegeversicherungssatz bezahlen?Frage 2: Wie verhält sich das mit den "Rentenpunkten"? Wird nach Erreichen des Rentenalters eine Ost- oder eine Westrente gezahlt?

Sehr geehrter Fragesteller,

für die Steuer- und Sozialversicherungsabzüge sind die Sätze maßgebend, die am Ort des Arbeitgebers gelten.

Wenn damit Ihre Frage beantwortet ist, bitte ich um Ihre Bewertung meiner Beantwortung, damit mein Anteil an dem Honorareinsatz an mich weitergeleitet werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Herr Nettelmann,ich danke für die Beantwortung der ersten Frage.
Die Antwort auf die 2.Frage würde mich nach wie vor sehr interessieren.
Sollte das nicht ihrem Fachgebiet entsprechen teilen Sie das bitte mit und ich stelle die Frage dann erneut.

Sehr geehrter Fragesteller,

leider gehört die 2 Frage nicht in das steuerliche Fachgebiet! Erkundigen Sie sich einfach bei Ihrer zuständigen Krankenkasse.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Prof.Nettelmann und weitere Experten für Finanzamt sind bereit, Ihnen zu helfen.