So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 17227
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Scheidung Frau Belarus und Mann Deutschland. Gibt es da

Diese Antwort wurde bewertet:

Scheidung Frau Belarus und Mann Deutschland. Gibt es da Besonderheiten oder gleich wie deutsch - deutsch
Fachassistent(in): Ist die Scheidung einvernehmlich?
Fragesteller(in): Was soll sie machen? War 14 Tage bei den Eltern, da kommt unverhofft eine WhatsApp das er die Scheidung möchte Sie spricht gut deutsch, möchte in Deutschland arbeiten und leben, offiziell. Bisher nicht ganz legal gearbeitet, mit polnischer Arbeitserlaubnis
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Es ist von Interesse, ob sie bis zur Scheidung in Deutschland bleiben kann? Aufenthaltserlaubnis läuft im Juni ab. Job in der Pflege ist vorhanden

Sehr geehrter Fragesteller,

wann haben Sie denn geheiratet und wann ist die Frau nach Deutschland gekommen ? Sie wollen sich in Deutschland scheiden lassen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Ich bin ein Freund und Versuche Licht ins Dunkel zu bringen.

Sehr geehrter Fragesteller,

könnten Sie auf meine Fragen kurz antworten ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Geheiratet 2021 im Mai in Belarus
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
491718767501
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Dezember 21 nach Deutschland gekommen, war aber seit 2002 mindestens einmal in Deutschland, auch nur zum arbeiten

Sehr geehrter Fragesteller,

danke ***** ***** Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Wenn die Eheleute zuletzt in Deutschland gelebt haben, dann wird die Scheidung nach deutschem Recht (wie zwischen zwei Deutschen) durchgeführt (Rom III Verordnung). Die Eheleute müssen daher VOR der Scheidung erst ein Jahr getrennt leben.

Leider muss die Trennung der Ausländerbehörde gemeldet werden, was aber zum Verlust des Aufenthaltes wegen der Ehe führt. Sie kann letztlich dann nur versuchen, den Aufenthalt zu wechseln, z.B. zur Arbeit, vorzugsweise - wie vorhanden -  in einem Mangelberuf.

Wenn die Mieterin trotz fristloser Kündigung nicht auszieht müssen Sie beim Amtsgericht Räumungsklage erheben und können im Anschluss daran die Mieterin zwangsweise aus der Wohnung entfernen lassen (Zwangsräumung).

Ich hoffe, Ihre Fragen sind beantwortet. Bitte fragen Sie nach, wenn etwas offen oder unklar geblieben ist. Anderenfalls geben Sie bitte eine Bewertung ab (3-5 Sterne). Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.