So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schwerin.
RA Schwerin
RA Schwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 18037
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RA Schwerin ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, mein folgendes Problem kurz

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
mein folgendes Problem kurz beschrieben, mein Vater lebt mit meiner Mutter und meiner Schwester in einem Haushalt. Der Mietvertrag ist auf beide Elternteile gestellt. Mein Vater hat vor 12 Jahren einen Aufhebungsvertrag seiner Arbeitsstelle unterschrieben. Wir wollten rechtlich vorgehen, aber mein Vater wollte nicht mit dem Rechtsanwalt vorgehen und auch uns den Grund nicht angeben. Die Anfrage beim Rechtsanwalt wurde eingestellt und wir müsste aus dem Haus wegziehen, welches auch dem gleichen Arbeitgeber gehörte. Mein Vater hatte zwei Monate lang nichts unternommen und war ohne Arbeit und erhielt auch kein Geld vom Arbeitsamt. Ich brachte ihn wortwörtlich bei der Hand zum meinem Arbeitgeber und ich war bei Vorstellungsgespräch mit ihm dabei. Er hat sich um keine Bewerbung gekümmert. Die arbeit welche er durch mich erhielt war übergangsweise , aber er ist mittlerweile 12 Jahre dort. Meine Mutter lied sehr durch die Situation mit dem Aufhebungsvertrag und ist erkrankt. Nebst solchen Sachen verursacht mein Vater ständig irgendwelche Probleme wie auch kleine Verkehrsunfälle oder ähnliche Vergehen. Jetzt hat er seit 4 Jahren Kontakt zu einer anderen Frau und wir haben Telefongespräch aufgezeichnet wo deutlich wird das er wahrscheinlich fremd geht und dieser Frau mit Kindern finanziell unterstützt. Mein Vater kann in unserer Familie mit finanziellen nicht umgehen und seine früheren Kontostand war ständig im roten Bereich bis wir ihm dies in die Hand nehmen mussten um einen weiteren Ruin zu verhindern. Meine Mutter ist an MS erkrankt und mein Vater kümmert sich wenig um sie und will auch nicht die Wohnung verlassen und für eventuelle Pflichtkosten aufkommen. Er will praktisch die Arbeitsstelle (durch mich eingestellt wurde) behalten, sich um nicht kümmern, und kommandieren und am liebsten uns als sichere Familie haben und nebst her sein Leben leben. Die Wohnung praktisch ausziehen zu der anderen Frau will er nicht bzw. er gibt das Vergehen nicht zu. Besuche zu Hause dürfen wir nicht haben und er hat uns nie wirklich unterstützt. Wie kann man ihm mit einem Brief oder den entsprechenden Pflichten einschüchtern bevor es ganz eskaliert? Telefonische Beratung für Details wäre herzlich willkommen.
Vielen Dank für Ihre starke Unterstützung!
Gepostet: vor 24 Tagen.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RA Schwerin hat geantwortet vor 24 Tagen.

Sehr geehrter Kunde,

mein Name ist Steffan Schwerin und ich bin seit 14 Jahren als Rechtsanwalt tätig.

VielenDank für Ihre Anfrage.

Wie kann ich Ihnen weiterhelfen?

Wennnach der Beantwortung noch Unklarheiten bestehen, fragen Sie gern nach.

Über eine Bewertung meiner Antwort (Sterne über der Frage) würde ich mich sehrfreuen, damit ich meinen Service auch weiterhin anbieten kann.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Schwerin

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Sehr geehrter Herr Schwerin,
vielen Dank, ***** ***** sehe ich eine Antwort zu meinem Anliegen?
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Entschuldigen Sie, aber muss ich nebst den Kontogebühren noch zusätzlich 54 chf für ein Telefonat mit Ihnen bezahlen?
Experte:  RA Schwerin hat geantwortet vor 24 Tagen.

Soll das Anliegen nach Schweizer Recht bearbeitet werden? Dann würde ich die Anfrage wieder frei geben.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Nein, nach deutschem Recht, weil meine Eltern in Deutschland leben
Experte:  RA Schwerin hat geantwortet vor 24 Tagen.

Ok, dann kann ich das ja machen.

Hier soll gegen Ihren Vater vorgegangen werden bzw. ihm mal mit einem juristischen Schreiben die Grenzen aufgezeigt werden?

Weitere Details dazu können wir gern Morgen besprechen bzw. dazu schreiben.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Ja richtig und eventuell auch die Konsequenzen welche für ihn aufkommen würden. Vielen Dank für Ihre Hilfe und schönen Abend
Experte:  RA Schwerin hat geantwortet vor 24 Tagen.

Gern.

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Ich wollte kurz zu Nachfrage, ob Sie anhand von meinem Problemfall ein juristisches Schreiben erstellen oder was darf ich erwarten? Vielen Dank
Experte:  RA Schwerin hat geantwortet vor 23 Tagen.

Das kommt darauf an: Beratung, Schreiben oder Beides.

In jedem Fall wäre es gut, wenn Sie den Sachverhalt irgendwie nochmal zusammenfassen.