So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 24759
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin mit meiner Frau im

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,ich bin mit meiner Frau im bösen auseinander gegangen. Sie enthält mir die Kinder vor seit 9 Wochen und hat den Kindern schon einen neuen Handy Vertrag aufgedrückt, damit sie mit mir keinen Kontakt haben. Es läuft schon ein Verfahren wegen einstweiliger Anordnung beim familiengericht. Was kann ich sonst noch tun? Ebenfalls möchte ich per Gericht den Kontakt zu den Großeltern meiner Schwiegereltern einschränken lassen wegen loyalitätskonflikt. Das Recht der Eltern steht über den der Großeltern. Was kann ich tun meine Schwiegereltern sind mir nicht wohlgesonnen und die Kinder werden gegen mich aufgehetzt. Was muss ich unternehmen um den Kontakt einzuschränken bzw. Gerichtlich untersagen. Es untergräbt die Beziehung zu mir und den Kindern. Bitte nennen Sie mir die Vorgehensweise Vielen Dank.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld, während ich Ihre Anfrage rechtlich prüfe und Ihnen eine Antwort formuliere.
Dies kann ein paar Minuten dauern.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Zunächst einmal ist es so, dass sie als Kindesvater das gleiche Umgangsrecht haben, wie Ihre Frau. Dies wird umso ausgeprägter, je älter die Kinder werden.

D. h. Ihre Frau kann und darf Ihnen die Kinder nicht vorenthalten. Das Gericht wird dieses auch nochmals klar gegenüber der Kindesmutter formulieren.

Sie können darauf hinwirken, dass sie mindestens 50 % Umgangszeit erhalten.

Allerdings können sie nicht den Kontakt zu den Großeltern der Gegenseite einschränken, wenn keine hinreichenden Gründe bekannt sind. Auch der Umgang mit den Großeltern ist für das Kindeswohl förderlich.

Allerdings muss dieses verständlich nicht in den von Ihnen zugestandenen Umgangszeiten geschehen, sondern geht von der Zeit der Kindesmutter ab.

Leider können Sie das Verfahren nicht beschleunigen. Sie müssen warten, bis das Familiengericht hier entscheidet.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RADr.Traub und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.