So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 42242
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Schönen guten Abend! Fachassistent(in): In welchem

Diese Antwort wurde bewertet:

Schönen guten Abend!
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): meine Tochter lebt seit unserer Trennung vor 6 Jahren bei mir. Das Kind war vom 22.12. bis zum 25.12. schon bei der Mutter und nun wurde das Kind am 29.12. während ich auf Arbeit war einfach zu sich geholt und mir wurde das ihrerseits nicht zugetragen oder eine Absprache diesbezüglich geführt.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Das Bundesland ist Brandenburg. Weitere Details gibt es nicht.
Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Meine Tochter ist jetzt 14 Jahre, falls es eine Rolle spielt.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Die Kindsmutter ist an die einzelnen Regelungen Ihrer Umgangsvereinbarung rechtlich strikt gebunden, und sie kann sich nicht nach eigenem Ermessen über diese Regelungen hinwegsetzen.

Sie müssen es rechtlich daher nicht hinnehmen, dass sie Ihnen eigenmächtig das Kind entzieht, ohne dass dies zu irgendeinem Zeitpunkt mit Ihnen abgestimmt war.

Teilen Sie der Kindsmutter daher unmissverständlich mit, dass Sie die umgehende Rückführung des Kindes an Sie erwarten und dass Sie andernfalls einen Antrag bei dem Familiengericht auf Festsetzung eines Zwangsgeldes wegen vorsätzlichen Verstoßes gegen die Regelungen der Umgangsvereinbarungen stellen werden.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Danke ***** ***** schönen Abend!

Sehr gern geschehen!!