So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 4017
Erfahrung:  Rechtsanwalt
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Guten Tag, Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Ich würde gerne wissen ob mir das besuchsrecht verweigert werden kann, zu meiner Freundin die seit gestern auf der Station liegt nach einer Geburt mit Kaiserschnitt und mittlerweile Schmerzen ohne Ende hat und mein Kind ständig schreit und unruhig ist.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): In Hessen im Krankenhaus St Josef hospital

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.
Bitte teilen Sie mir ergänzend mit: Aus welchem Grunde verweigert wer Ihnen das Besuchsrecht?
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.

Zwegs der Besuchszeit die nur von 15-18 Uhr seien.

Trotz einer Besucherregestrierung mit einem nicht älteren test als 24std.

Ich verstehe. Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Leider kann das Krankenhaus Ihnen den Besuch verweigern. Der Krankenhausbetreiber ist Inhaber des Hausrechts und kann als solcher bestimmen, wem er Zutritt zum Krankenhaus gewährt und wem nicht. Es gibt leider kein Gesetz, wonach ein Krankenhaus bestimmten Personengruppen Zutritt gewähren muss.

Insofern gibt es leider für Sie keine rechtliche Möglichkeit, sich gegen das Besuchsverbot zur Wehr zu setzen.

Gleichwohl ist es nachvollziehbar, dass Sie die Situation ärgert und die Verhaltensweise des Krankenhauses nicht professionell ist. Insofern empfehle ich Ihnen, sich mit einer Beschwerde an den Krankenhausbetreiber zu wenden. Auf dem Rechtsweg können Sie jedoch leider nicht gegen das Krankenhaus vorgehen.

Ich bedaure, Ihnen keine positivere Auskunft erteilen zu können, möchte Sie jedoch vollständig und wahrheitsgemäß über die geltende Rechtslage aufklären.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.