So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 38334
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, ich möchte herausfinden, ob ich mich al KV bzgl.

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich möchte herausfinden, ob ich mich al KV bzgl. der Unterhaltspflicht richtig verhalte. Dabei geht es um ein 18 und 17 jähriges Kind.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): nrw
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): etliche

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wie kann ich Ihnen denn behilflich sein?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Meine Tochter hat im Mai 2021 die Schule in der 12ten Klasse geschmissen. Im August ist sie 18 geworden. Ich musste den Unterhalt immer zuerst an die Stadt überweisen, diese dann an die KM. Ich habe jeweils € 300,- pro Kind überwiesen (Mangelliste). Ich habe am 01.09. eigenständig die Zahlung nur noch für ein Kind vorgenommen. War das richtig und rechtens? Mein Kind 18 Jahre geht weder einer Arbeit nach, noch sucht sie sich eine Arbeit, noch eine Ausbildung noch Schule. Ist sie unterhaltsberechtigt? Meine Tochter 18 will sich arbeitsunfähig schreiben lassen. Sie ist in Therapie (psychisch). Braucht es da ein Gutachten vom Therapeuten? Bzgl. dem Unterhalt Kind 2, was durch das 18 werden von Kind 1 auf Rang 1 geht, muss der Unterhalt von derzeit € 300,- doch neu berechnet werden. Muss das die KM beantragen oder ich? verhalte ich mich richtig, wenn ich nur € 300,- überweisen und auf Schreiben der KM oder der Stadt warte? Danke

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank.

Wenn das Kind volljährig ist, dann ist der Unterhalt direkt an das Kind zu zahlen, es ssei denn Sie bekommen vom Jugendamt / Jobcenter eine Mitteilung, dass der Unterhaltsanspruch auf die Behörde übergegangen ist.

Wenn nun die Tochter volljährig ist, dann bekommt Sie nach § 1610 II BGB nur dann Unterhalt wenn sie sich in Ausbildung befindet oder aber wenn sie (was nachzuweisen wäre) krankheitsbedingt nicht arbeiten kann. Dies wäre durch ein Gutachten oder durch ein Attest zu erbringen.

Wenn nun die ältere Tochter keinen Unterhaltsanspruch mehr hat, dann wäre in der Tat der Unterhalt für die jüngere Tochter neu zu berechnen. Hier können Sie zuwarten, bis man an Sie herantritt. Bis dahin können Sie den aktuellen Unterhalt an das minderjährige Kind so weiter bezahlen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 2 weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.