So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 12081
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Nichteinhaltung des Umgangs Fachassistent(in): In welchem

Diese Antwort wurde bewertet:

Nichteinhaltung des Umgangs
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Nrw
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Der Vater des Kindes weicht komplett vom Umgang ab. 1. Kommt er zu spät und nicht an den vereinbarten Ort. 2. Soll das Kind jetzt bei ihm Übernachten obwohl es nicht mit mir, der Mutter, nicht abgesprochen wurde.

Sehr geehrter Fragesteller,

wie alt ist denn das Kind ? Ist denn der Umgang gerichtlich festgelegt worden ? In welchem Umfang ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Mein Kind ist 9 Jahre alt. Der Umgang wurde nicht gerichtlich festgelegt. In der Vergangenheit fand ein begleiteter Umgang statt. Danach wurde vereinbart, dass er unseren Sohn den 1. Samstag im Montag sehen kann von 12 bis 18 Uhr.
Dieser Umgang wurde seitens des Vaters mehrfach verletzt. Manchmal ist er gar nicht aufgetaucht.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Grundsätzlich gilt, dass der vereinbarte Umgang zu den vereinbarten Zeiten stattfinden muss, damit das Kind eine entsprechende Regelmäßigkeit hat. Erweist sich ein Elternteil als unzuverlässig, kann das zum Aussetzen des Umgangs führen, wenn das Kind darunter leidet.

Sofern bisher keine Übernachtung stattfand und eine solche wohl auch nicht vereinbart wurde, können Sie dieses Begehren ablehnen, wenn Sie der Meinung sind, dass dieser Umgang das Kindeswohl gefährdet. Auch in einem möglichen Gerichtsverfahren würde geprüft werden müssen, ob der Umgang in der begehrten Form dem Kindeswohl entspricht oder nicht.

Bitte fragen Sie bei Unklarheiten nach. Anderenfalls geben Sie bitte eine Bewertung ab. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie meine Antwort erhalten ? Ergeben sich denn noch Nachfragen hierzu ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Was meinen Sie mit " Begehren ablehnen " ?

Sehr geehrter Fragesteller,

die Übernachtungskontakte ablehnen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.