So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 6780
Erfahrung:  Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Ich habe als Hauseigentümer das Recht mit Frist von 14 Tagen

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe als Hauseigentümer das Recht mit Frist von 14 Tagen 3 Personen ( zum Teil Angehörige) und 4 jähriger Sohn, die kein Mietvertrag bei mir haben und ohne 1 Cent zu zahlen seit 3 Jahren hier wohnen, den Auszug zu verlangen. Sie werden aber nicht ausziehen. Dann muss ich Räumungsurteil erwerben - wie teuer ist das und wie lange zieht sich das Verfahren hin- da mein Sohn einen Schwerbehindertenausweis hat, seine Frau aus Pakistan auch Gesundheitsstörungen- die Tante aus Pakistan 60 J. auch Gesundheitsprobleme anmelden kann . Mein Mann und ich 72 J. und 82 J. haben beide Pflegestufe 2 und melden Eigenbedarf aus Gesundheitsstörungen für die Wohnung unten, die sie alle belegen- da wir jetzt im OG meines Hauses wohnen. Wie teuer und wie lange dauert der Auszug wenn mein Sohn weiterhin arbeitslos ist ?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Die Kosten eines Räumungsurteiles kann ich Ihnen nicht genau nennen. Es kommt darauf an, ob Sie einen Anwalt einschalten oder es selbst machen. Mit 1.000 EUR werden Sie wohl rechnen müssen. Das Urteil werden Sie auch relativ schnell bekommen, nach einigen Monaten je nach Auslastung des Gerichtes.

Die Schwierigkeiten liegen eher bei der Vollstreckung des Urteils, also bei der Zwangsräumung. Da könnten gesundheitliche Beeinträchtigungen der zur Räumung verpflichteten Personen ein Grund für einen Aufschub der Vollstreckung sein. Die Räumung kann sich da schnell bis zu einem halben Jahr ziehen.

Aber Sie haben ja gar keine Wahl, wenn Sie die Wohnung geräumt haben wollen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
was ist mit gesundheitlichen Bedenken von mir und Ehemann, der Gehstörungen hat und deshalb im EG wohnen müsste? Allerdings wäre das OG, das wir jetzt bewohnen dann frei geräumt - aber wir wollen oben vermieten, da wir hoch verschuldet sind mit extremen Immobiliendarlehen und fast vor Insolvenz stehen. Was wäre wenn ich dies mein Haus verkaufen würde- würden meine Angehörigen dann auch sofort anziehen müssen?

Die Beeinträchtigungen Ihres Mannes sind für die Beurteilung, ob den zur Räumung verpflichteten Personen ein Vollstreckungsaufschub gewähr wird, leider nicht maßgeblich. Es geht nur darum, bei diesen Personen Härten zu vermeiden, wenn die Zwangsräumung zu kurzfristig ist.

Wenn Sie das Haus verkaufen würden, hätten die Käufer das Problem, diese Personen aus dem Haus zu bekommen.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
muss mein Sohn sich für die ganze Familie auch Rechtsanwalt nehmen um die Zwangsräumung zu verhindern bzw. dagegen klagen ? denn er hat ja gar keine Einkünfte
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Eigenbedarf wegen Gehproblemen meines Mannes (82 J.)zählt nicht? um die Wohnung unten geräumt zu sehen?

Sie können Eigenbedarf geltend machen. Aber das ändert an dem Problem nichts. Wenn die Personen nicht freiwillig ausziehen, müssen Sie sie zwangsräumen.

Ihr Sohn muss sich keinen Anwalt nehmen. Er kann sich auch selbst verteidigen. Aber er wird aufgrund seiner wirtschaftlichen Verhältnisse Prozesskostenhilfe gewährt bekommen. Dann übernimmt die Staatskasse die Anwaltskosten.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Was ist eine zu kurzfristige Zwangsräumung ? Härtefälle 4 jähriger Sohn , beide Eltern krank, Tante, die hier von Schwiegertochter eingeschleust wurde , Aufenthaltstitel ist mir unbekannt, auch gehbehindert

Die Kinder und die gesundheitlichen Beeinträchtigungen sind Härtefälle. Das bedeutet aber nicht, dass die Zwangsräumung unmöglich ist. Es wird nur ein längere Räumungsfrist vom Gericht gewährt werden.

Rechtsanwalt Krüger und 2 weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.