So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 37452
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo Pia Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo Pia
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Hessen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Unser Fall ist sehr kompliziert und umfangreich. Jedoch geht es bei meinen fragen lediglich um die Abklärung einer notwendigen Einhaltungsfrist im bezug auf evtl. Einreichung eines Widerspruches bei unserem ansässigen FamGericht. ich bin mir unsicher. ich hätte nur zeit bis zum 14.9.21 schriftlich Widerspruch einzulegen. Jedoch genau darum geht es. Ich weiss weder ob ich diese Frist zur Zeit nutzen/einhalten sollte/muss, aber vrallem weiss ich nicht was dann juristisch für ein weg eingeschlagen wird und auf mich zukommen wird. Evtl. ist es z.Zt weder notwendig noch nützlich?Fragesteller(in): Chat is completed

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Wogegen wollen Sie denn Widerspruch einlegen? Haben Sie eine Rechtsmittelbelehrung erhalten?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Hallo
der Beschluss, war die Ablehnung meines Antrags für freiheitsentziehende Massnahmen (psychiatrie) für meine Tochter.
Ich denke ich habe keine Rechtsmittelbelehrung erhalten. Frist habe ich gegoogelt.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Eigentlich habe ich das Wichtigste oben im text erklärt
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Worauf ich Ihren fachmännischen rat brauche

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Gegen einen ergangenen Beschluss des Familiengerichts können Sie Beschwerde einlegen. Die Beschwerdefrist ist in § 63 FamFG geregelt und beträgt 1 Monat.

Bitte achten Sie darauf, wenn Sie einen Antrag auf eine einstweilige Anordnung gestellt haben, dann beträgt die Beschwerdefrist nur 2 Wochen.

Die Frist beginnt mit der Bekanntgabe der Entscheidung zu laufen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Was bedeutet einsweilige Anrdnung genau im Uschied?

.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Bewertung gibt es dann, wenn Sie es schaffen mir in kurzer Zeit mehr Klarheit zu vermitteln..;)

Sehr geehrter Ratsuchender,

eine einstweilige Anordnung ist ein Eilrechtsmittel. In diesem Falle wird oft binnen Tagesfrist ein Antrag durch das Familiengericht entschieden.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Bei §1666 KJHG muss sich das Gericht melden beim JA nach 3 Monaten und eine Situationsabfrage machen. das weiss ich da ich selbst als FamHelferin arbeite. Ich stehe ja im positiven Kontakt. dieser konnte bisher jedoch nicht stattfinden. meine Tochter hat sich in den letzten 5 Wchen seit der vernehmung sehr psitiv entwickelt. Sie möchte erstmals FREIWILLIG in eine Klinik die intensiv mit ihr arbeitet. nicht in eine Wohngruppe. Da hat sie nicht die etreuung und das Fachpersonal das sie braucht. darum geht es mir nur um das was mich nach Widerspruch erwarten würde. Wenn das JA bei der Anfrage nichts negatives meldet, dann meldet sich das gericht nicht mehr. ich bin weiterhin am aktiven Suchen und schon fast in der bewerbung für div. kliniken und binde meine Tchter so gut als möglich an, gerade nach zurückjliegenden vorfaällen
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Keine einstweilige Anrdnung

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn es sich um keine einstweilige Anordnung handelt und Sie (soweit Sie nicht anwaltlich vertreten sind) keine Rechtsbehelfsbelehrung erhalten haben, dann läuft auch keine Rechtsmittelfrist. Wenn Sie wollen, können Sie den Beschluss hier hochladen, ich sehe ihn mit gerne an.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Melde mich gleich, muss noch eine wichtige Mail schreiben.
Wie kann ich den Beshluss hchladen?
Scan im handy würde gehen...müsste dann auf handy wechseln oder?????
habe ihn noch nicht auf dem PC.könnte ihn an den PC senden...
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Muss in 15 Min los zur arbeit

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie sollten eine Klickfläche "Datei hochladen" sehen. Ob diese auf Ihrem Handy sichtbar ist, kann ich leider nicht sagen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
jupp
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
dauert noch 5 minuten dann schicke ich es schnell

OK

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
kann Datei nicht hochladen
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
jpeg geht nicht

Versuchen Sie PDF

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
ich schaffe es nicht mehr

OK

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Wie ist das wenn ich Sie doch nchmal anrufen wollen würde...morgen...geht das?
können wir einen Termin vereinbaren.....
Soweit kamen Sie ja mit ganz guten Fragen, Hilfen.....
Nur es ist zu knapp

Sehr geehrter Ratsuchender,

ja kein Problem. Ich bin Morgen den ganzen Tag über erreichbar. Über eine Bewertung meiner Antworten würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 2 weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
bewertung sende ich gleich
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Super.....melde mich gg. 14:00
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
vielen Dank....fürs Erste...muss ich mich morgen dann hier über paypal wieder einloggen?
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
muss los
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Bitte um kurze Antwort wegen morgen

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie können sich hier über diese Frage für den Chat weiterhin einloggen (ohne nochmals zahlen zu müssen

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt