So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 11871
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Mein Mann hat 5 Jahren vor unserer Ehe eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Mann hat 5 Jahren vor unserer Ehe eine Kapitalversicherung mit Gewinnbeteiligung abgeschlossen. Nach 30 Jahren Ehe werden wir uns trennen. Was passiert bei der Scheidung mit dieser Versicherung? Wie wird das im Zugewinn berücksichtigt?
Wir überlegen uns die Versicherung vor der Scheidung zu kündigen und auszahlen zu lassen. Oder gibt es einen besseren Weg (damit es fair ist für beide Parteien).

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzugn von Justanswer.

Unter den Zugewinn fällt der Wertzuwachs, der zwischen Heirat und Zustellung des Scheidungsantrages erworben wurde. Sofern Sie selber nicht auch einen Zuwachs erwirtschaftet haben, würde Ihnen die Hälfte des genannten Zuwachses der Versicherung zustehen.

Die Kündigung, wenn diese nicht mit größeren Verlusten verbunden ist, wäre durchaus eine gute Option.

Bitte fragen Siebei Unklarheiten nach. Anderenfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie meine Antwort erhalten ? Sind Sie doch so freundlich und geben eine kurze Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ja vielen Dank für die schnelle Rückmeldung
Sorry. .da war kurz Besuch bei mir
Wenn wir vor der Scheidung kündigen würden, und die Auszahlung würde erfolgen ..dieser Betrag wäre dann in der Berechnung des Zugewinnausgleichs dabei, richtig?

Sehr geehrter Fragestellr,.

nein! Von der Summe, die bei Kündigung ausgezahlt wird, muss der Wert der Versicherung abgezogen werden, der bei Heirat bereits erreicht war. Von diesem Wert steht Ihnen nichts zu. Natürlich kann man sich einvernehmlich auch darauf verständigen, dass die Summe insgesam geteilt wird.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ok, verstanden. vielen Dank

Sehr geehrter Fragesteller,

das freut mich zu hören.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Sonntag und alles Gute !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass